Spanien olé: Sonniges Frühlingswetter von Barcelona bis Alicante

Auch an der Costa Brava und in den Mittelmeermetroplen Barcelona und Valencia könnte das Wetter nicht besser sein. 

Mallorca-Urlauber freuen sich über sonniges Frühlingswetter, hätten es aber gerne noch ein wenig wärmer. Die 20 Grad-Marke ist auf den Balearen noch lange nicht geknackt. 

Richtig kalt und vor allem nass ist es in vielen weiteren Regionen Spaniens. In Städten wie Cuenca, Burgos, Valladolid oder Segovia herrschen gerade einmal 9 bis 12 Grad. Auch in Madrid bleibt es frostig kalt, im Gebirge schneit es.

In Galizien hat sich die Sonne ebenfalls auf unbestimmte Zeit verabschiedet. In A Coruña, Vigo und Pontevedra regnet es bei mauen 15 Grad. 

Wer in Nordspanien unterwegs ist, fährt am besten ins Baskenland. Dort scheint die Sonne, und das Barometer klettert auf 19 Grad.