Spanien macht Kasse – mit neuen Schulden: 50 Jahre Laufzeit! “98,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts”

Wie das Madrider Wirtschaftsministerium am Montag mitteilte, brachte die Anleihe dem Staat eine Milliarde Euro in die Kasse. Sie ist mit vier Prozent im Jahr verzinst und wird im Oktober 2064 fällig. «Die Anleihe stellt das wachsende Vertrauen der Anleger in die Erholung der spanischen Wirtschaft unter Beweis», betonte das Ministerium.

Madrid will Nutzen aus der günstigen Situation auf den Kapitalmärkten ziehen. Die als richtungsweisend geltenden Zinsen für zehnjährige Anleihen sind auf einen historischen Tiefststand von etwa zwei Prozent gesunken. Allerdings hat auch das Gesamtvolumen der Staatsschulden in Spanien ein Rekordniveau erreicht. Es überschritt kürzlich die Marke von einer Billion Euro, was etwa 98,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) entspricht.