Es ist sogar das früheste Aus eines Weltmeisters, seit die Endrunde mit mindestens 16 Mannschaften ausgetragen wird. Zuvor ereilte Italien dieses Schicksal 1950 in einer Dreier-Vorrundengruppe und 2010. Brasilien schied 1966 vorzeitig aus und Frankreich 2002.

2014: SPANIEN ist nach zwei Niederlagen gegen die Niederlande (1:5) und Chile (0:2) bereits am zweiten Gruppen-Spieltag ausgeschieden.

2010: ITALIEN verlor nach einem 1:1 gegen Paraguay und einem 1:1 gegen Neuseeland das letzte Spiel gegen die Slowakei mit 2:3 und wurde nur Vierter in der Gruppe.

2002: FRANKREICH hat nach einer 0:1-Niederlage gegen den Senegal, einem 0:0 gegen Uruguay und dem 0:2 gegen Dänemark im letzten Spiel als Gruppenvierter die WM beendet.

1966: BRASILIEN gewann das erste Gruppenspiel 2:0 gegen Bulgarien, verlor aber dann jeweils mit 1:3 gegen Ungarn und Portugal und schied als Gruppendritter aus.

1950: ITALIEN schied in einer Gruppe mit nur drei Mannschaften nach einem 2:3 gegen Schweden und einem 2:0-Erfolg gegen Paraguay als Gruppenzweiter aus. Bei der WM mit nur 13 Nationen erreichten lediglich die Gruppensieger die Finalrunde.