Spanien bibbert, Schnellzug bleibt im Schnee stecken

Der Zug hatte sich auf der Strecke von der nordspanischen Hafenstadt Santander nach Madrid befunden.

Wie die staatliche Bahngesellschaft Renfe mitteilte, war bei der Kleinstadt Reinosa in der Region Kantabrien die Stromversorgung unterbrochen, so dass der Zug stehenblieb und auch die Heizungen in den Waggons ausfielen.

In der Gegend herrschten Temperaturen von bis zu minus 13 Grad. Nach drei Stunden konnten die Fahrgäste in einen Ersatzzug umsteigen und bis in den Bahnhof von Reinosa gebracht werden. Von dort setzten sie die Fahrt mit Bussen fort.(SAZ, dpa; Foto: Garcia/Flickr)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#