Zwei Männer sowie zwei Frauen seien am Donnerstagmorgen gefasst worden, als sie noch schlafend in ihren Betten lagen. 

Demnach werden die Festgenommenen verdächtigt, eine Gruppe angehört zu haben, die mögliche Anschlagsziele ausspähen sollte.

Den Sicherheitskräften in Spanien und Frankreich waren in den vergangenen Wochen mehrere führende Angehörige der ETA ins Netz gegangen. 

Am 8. Dezember nahmen Einsatzkräfte in der Nähe der spanischen Grenze in Südfrankreich den mutmaßlichen militärischen Anführer der ETA fest. Aitzol Iriondo alias "Gurbitz" soll der Nachfolger des drei Wochen zuvor gefassten Miguel de Garikoïtz Aspiazu Rubina alias "Txeroki" sein.

Die Euskadi Ta Askatasuna (Baskenland und Freiheit) kämpft seit vier Jahrzehnten gewaltsam für den Zusammenschluss von Gebieten in Spanien und Frankreich zu einem unabhängigen Staat. 

Dabei kamen nach offiziellen Angaben bislang mehr als 820 Menschen ums Leben. Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten führen die ETA auf der Liste der Terrorgruppen.

Weiter lesen:

NEWS: Spanien Aktuell: Schneesturm legt León und Asturien lahm

NEWS: Spanien Aktuell: Betrug per Schneeball-System durch Madoff? 

NEWS: ETA-Terror: Polizei nimmt "Gurbitz" fest

NEWS: ETA plante blutigen Anschlag auf America’s Cup 2007

NEWS: Festnahme von ETA-Militärchef dank US-Geheimdienst

NEWS: Europaweiter Haftbefehl gegen ETA-Kämpfer Juana de Chaos 

NEWS: Nach ETA-Anschlag: 250 Personen erleiden Gasvergiftung 

NEWS: Kein Bedarf! Omar bin Laden muss draußen bleiben 

NEWS: Omar Osama Bin Laden: Asylantrag in Spanien 

NEWS: Autobombe in Pamplona: Es hätte ein Massaker werden können