Spanair streicht acht Maschinen – und kürzt Arbeitsstellen

Der Präsident des Firmenkomitees der Airline Spanair in Palma de Mallorca, Jordi Mauri, hat jetzt bekannt gegeben, dass die Fluglinie wie geplant acht Flugzeuge im September aus dem Verkehr ziehen wird. 

Für die Angestellten von Spanair bedeutet dies eine Zitterpartie, denn gleichzeitig werden mit den Kürzungen rund 1.200 Mitarbeiter entlassen. 

“Acht Flugzeuge weniger bedeutet für uns ein Zuviel an Angestellten”, so Mauri. “Spanair ist nicht gewillt, diese Mitarbeiter weiterhin zu halten und zu bezahlen”. 

Die Abfindungssummen stehen bisher noch nicht fest und werden in den kommenden Tagen verhandelt. 

NEWS: Spanair-Panne auf Mallorca: Passagiere müssen umsteigen 

Was das Flugzeugunglück Ende August in Barajas angeht, sei man derzeit dabei, eine Studie zu erstellen, inwiefern sich die Tragödie auf die Zahlen der Airline negativ ausgewirkt hat. Näheres werde man wohl erst in rund drei Monaten wissen. 

Alles über die Flugkatastrophe von Madrid:

NEWS: Notlandung in Madrid: "Plötzlich bekam das Fenster Risse" 

NEWS: Spanair verstrickt sich in Widersprüchen: Was steckt dahinter? 

NEWS: Spanair wollte Flugzeug austauschen, dann wurde repariert 

NEWS: Alle 154 Opfer des Flugzeugunglücks identifiziert 

NEWS: Täglich eine Notlandung! Was ist los mit Spanair?

NEWS: Ryanair-Maschine im Sturzflug: "Wir dachten, wir müssen sterben"

NEWS: 20 Menschen ertrinken vor Spanien – Boot war zu klein

NEWS: Pullacher Familie vollständig identifiziert

NEWS: Angehörige fordern: "Sagt uns endlich die Wahrheit!" 

NEWS: Spanair-Panne in Málaga: 141 Urlauber in Angst und Panik 

NEWS: Flugzeugunglück: 31 Jahre alte Frau stirbt, jetzt 154 Tote 

NEWS: Feuerwehrmann rettet drei Kinder vor dem Tod

NEWS: Profitgier, Leichtsinn, Chaos: "Es war nur eine Frage der Zeit"

NEWS: Spekulationen gehen weiter: Welches Problem hatte der Pilot? 

NEWS: Letzte SMS aus Todesflieger: "Wir dürfen nicht aussteigen