Residenten und Einheimische finden jedoch: Es könnte ruhig etwas wärmer sein. 

An der Costa Blanca wird man bereits ungeduldig: "Sonne hin oder her. Es ist für die Jahreszeit viel zu kalt! So einen späten Frühling hatten wir seit Jahren nicht mehr. Das Wetter in Spanien ist auch nicht mehr das, was es einmal war!" 

In Denia und Calpe kletterten auch am Mittwoch die Temperaturen nicht über 18 Grad hinaus. Lediglich Südspanien, allen voran Sevilla und Huelva, durften sich über 21 Grad freuen.

Die Aussichten für Strandwetter bleiben verhalten. Galizien knackt ab Donnerstag erneut die 20 Grad-Grenze, an der Costa Blanca bleibt es allerdings mit maximal 18 Grad recht frisch. Auch Mallorca und die Costa Brava müssen den spanischen Vatertag mit knappen 16 Grad feiern. 

NEWS: Wetter: Spanien hat die Sonne gepachtet – aber wie lange noch?

WETTERKARTE LIVE: Spanienwetter auf einen Blick – hier scheint heute die Sonne

MAGAZIN: Reise-Special Costa Blanca: Delfine, Berge, Golf und Meer

Am Freitag ändert sich das Panorama kaum. Das Barometer klettert in Andalusien auf 23 Grad, auch Madrid und die umliegenden Provinzen Toldeo, Guadalajara und Cuenca dürfen sich auf sonnige 20 Grad freuen.

In Benidorm und Umgebung reicht es gerade einmal für 17 Grad, das ist für viele Urlauber zu frisch, um sich in Badehose an den Strand zu legen. Stattdessen können die Urlauber dieser Region die Zeit für herrlich Ausflüge ins Hinterland nutzen, das sich derzeit in den schönsten Farben des Frühlings zeigt. 

NEWS: Spanien, das Sonnenland: Tolles Wetter bleibt mindestens bis Freitag

BILDERGALERIE: Die schönsten Strandbilder der Costa Blanca

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZUM SPANIEN-WETTER AUF EINEN BLICK

WEBCAM: So sieht es an der Costa Blanca aus – live und in Farbe

#{fullbanner}#