Wenn Europa Sommerferien macht, wird es schnell eng auf Straßen und an Stränden. Wer jetzt seinen Urlaub plant, sollte daher einen Blick auf die Termine der Sommerferien im europäischen Ausland werfen.

Grundsätzlich sind Juni, Juli und August die Monate, in denen Urlauber sich in ganz Europa auf großen Andrang einstellen müssen. Wer es vermeiden kann, sollte nicht am Wochenende in die Ferien starten. So sollte man lieber unter der Woche losfahren und gegebenenfalls eine Übernachtung auf der Strecke einplanen. Wer in den frühen Morgenstunden oder nachts losfährt, erspart sich unter Umständen ebenfalls stundenlange Staus auf dem Weg ans Urlaubsziel.

In Italien wird es zwischen dem 8. Juni und 14. September in den touristischen Hochburgen hoch her gehen. In Spanien liegt die Haupturlaubszeit zwischen dem 15. Juni und dem 15. September. Im Nachbarland Frankreich machen die Schulen vom 4. Juli bis 1. September fast zwei Monate Pause, in Portugal gehen die Sommerferien vom 17. Juni bis 17. September. Ungarn gibt seinen Schülern vom 13. Juni bis 29. August frei. 

Durch den Beginn der Sommerferien bei reisefreudigen Nachbarn wie zum Beispiel den Dänen (28. Juni bis 10. August) oder den Holländern (5. Juli bis 31. August) müssen Autofahrer auch auf den deutschen Autobahnen mit zusätzlichen Staus und Behinderungen rechnen.