So feiern die Spanier Weihnachten

Person hält Weihnachtsgeschenk in den HändenAuch in Spanien sind Weihnachtsgeschenke ein wichtiger Bestandteil des Weihnachtsfestes – die Bescherung findet allerdings erst am 6. Januar statt. Bildquelle: rawpixel / Pixabay.com

Weihnachten in Spanien

Weihnachten ist ein wichtiges Familienfest, nicht nur für Christen. In vielen Ländern gehören Zeit mit der Familie verbringen, zusammen essen, trinken und feiern, in die Kirche gehen sowie Geschenke austauschen dazu. Wie wird Weihnachten in Spanien gefeiert?

Für Christen und Nichtchristen auf der ganzen Welt ist Weihnachten das wichtigste Familienfest und für viele bedeutet sie die schönste Zeit des Jahres. Auch in Spanien ist Weinachten ein wichtiges, traditionsreiches Familienfest. Es gibt jedoch einige Unterschiede zum Weihnachtsfest in Deutschland oder in Europa.

Eine besondere Tradition ist die Weihnachtslotterie – El Gordo oder Sorteo de Navidad genannt. Es handelt sich um die größte Lotterie der Welt. Die meisten Spanier nehmen daran teil und fiebern bei der Ziehung mit. Der Hauptpreis El Gordo ist der Fette, also der fette Gewinn. Mit der Ziehung der Weihnachtslotterie am 22. Dezember beginnt die Einstimmung auf Weihnachten später als z.B. in Deutschland, wo bereits der 1. Advent Weihnachten einläutet.

An Heiligabend, der Noche Buena, wird auch in Spanien üppig im Familienkreis gegessen. Traditionell wird z. B. in Andalusien gefüllter Truthahn gegessen. Getrunken wird exquisiter spanischer Wein. Nach dem Essen werden aus der sogenannten Urne des Schicksals Geschenke, aber auch Nieten, gezogen. Immerhin darf jeder solange ziehen, bis er ein Geschenk ergattert, so dass keiner leer ausgeht.

Die eigentliche Bescherung gibt es in Spanien erst am 6. Januar, mittlerweile erhalten jedoch viele Kinder bereits am 24. Dezember die Geschenke.

Weihnachtslieder, sogenannte Villancicos, dürfen auch in Spanien nicht fehlen und werden an Heiligabend im Kreise der Familie gesungen.


Beliebte Weihnachtslieder in Spanien sind z.B.:

  • Feliz Navidad
  • Noche de paz, noche de amor
  • Arre borriquito

Um Mitternacht können die Spanier an der römisch-katholischen Messe Misa del Gallo teilnehmen. Dies bedeutet Messe des Hahns und ist darauf zurückzuführen, dass der Hahn als erster die Geburt Jesu Christi verkündet haben soll.

Weitere Traditionen sind das Fest des Messdieners – hierbei verwandelt sich ein Junge einen Tag lang in einen Bischof –, oder das Erscheinen des Olentzero, wobei die Dorfbewohner den Kohlenbrenner auf den Schultern tragen, der die gute Nachricht verkündet.

Mit dem 26. Dezember ist dann oftmals Weihnachten vorbei, nicht so in Spanien. Am 28. Dezember werden ähnlich wie bei uns am 1. April Streiche gespielt und Menschen veräppelt. Es ist der Día de los Inocentes.

In Deutschland gehört Lebkuchen essen zu Weihnachten. In Spanien muss es Turrón sein – eine sehr süße Nascherei aus Mandeln, Honig und Zucker. Frischen Turrón kann man in den Läden kaufen. Durchschnittlich verzehren die Spanier ein Kilo davon zu Weihnachten.

Von der pappsüßen, klebrigen Leckerei gibt es viele bunte Varianten, die Zutaten wie Schokolade oder Früchte beinhalten.

Bescherung am Dreikönigstag

Kinder sind neugierig an Weihnachten

Abends legen die Kinder Schuhe vor ihr Zimmer und warten auf die Geschenke. Bildquelle: rawpixel / Pixabay.com

Am 6. Januar wird die Ankunft der Heiligen Drei Könige gefeiert und man bekommt die Geschenke. Die Wunschzettel der Kinder sind auch an die Heiligen Drei Könige gerichtet. Ein Festessen darf an diesem Tag ebenfalls nicht fehlen.

Im Dreikönigskuchen Rosco de Reyes ist eine Figur enthalten. Derjenige, der die Figur in seinem Kuchenstück findet, ist der König des Tages.

Mit diesem Abschluss ist das Fest der Liebe dann auch in Spanien zu Ende.

Als Tourist sollte man den Mercadillo de Navidad, den Weihnachtsmarkt in Madrid auf der Plaza Mayor, nicht verpassen. Hier kann man neben Glühwein trinken Krippenfiguren aus Andalusien bestaunen oder Blaumanntannen kaufen. Dazu kommt noch, dass es sich bei angenehmen Temperaturen draußen noch besser aushalten lässt als im kalten Deutschland.

Kommentar hinterlassen zu "So feiern die Spanier Weihnachten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*