Weiterstadt (ots) – Effizient, emotional, elektrisierend – diese Eigenschaften beschreiben den ENYAQ iV. Mit dem ersten rein batterieelektrischen SUV von ŠKODA macht der tschechische Automobilhersteller den bislang größten Schritt bei der Umsetzung seiner Elektromobilitäts-Strategie. Der neue ENYAQ iV basiert als erstes ŠKODA Serienmodell auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Er entsteht im ŠKODA Stammwerk in Mladá Boleslav und wird damit als einziges MEB-Modell in Europa außerhalb von Deutschland gefertigt. Das neue Flaggschiff der ŠKODA Modellpalette bietet markentypisch großzügige Platzverhältnisse und elektrisiert dank seiner emotionalen Designsprache auch optisch auf den ersten Blick. Im Innenraum ersetzen neue Design Selections die klassischen Ausstattungslinien, eine übersichtliche neue Angebotsstruktur ermöglicht die Konfiguration des Wunschfahrzeugs mit nur wenigen Klicks. Der ENYAQ iV verfügt über Heck- oder Allradantrieb, zudem stehen fünf Leistungsstufen und drei Batteriegrößen zur Wahl. Die Reichweite ist mit mehr als 520 Kilometern* im WLTP-Zyklus voll reisetauglich. Die Markteinführung erfolgt im Frühjahr 2021.

Mehr Informationen sowie Bild- und Videomaterial zum neuen ŠKODA ENYAQ iV stehen als Pressemappe (http://www.skoda-media.de/pmappen/0//) sowie auf der Modellseite (http://www.skoda-media.de/model/105/?fz=193&skoda=ENYAQ%20iV) zum neuen ENYAQ iV bereit.

* alle Angaben vorläufig

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: [email protected] Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots