Skandal? Stars von Real Madrid mit Sauerstoff gedopt

Raúl, Figo, Zidane gedopt? Nach einem Bericht der Sportzeitung Marca dürfte auch dem Fußball bald eine Doping-Diskussion bevorstehen.

Demnach nutzten und nutzen einige Stars von Real Madrid eine so genannte Sauerstoffkammer, um ihre Ausdauerleistung zu steigern. Darunter waren sicher Raúl, Luis Figo, Zinedine Zidane und Fernando Hierro. Wahrscheinlich aber ist, dass noch mehr Spieler betroffen sind.

Die Sauerstoffkammer funktioniert so: Die Sportler schlafen bei einem Luftgemisch mit wenig Sauerstoff, das die Bedingungen einer Höhenlage simuliert. Um trotzdem genug Sauerstoff zu transportieren, bildet der Körpfer vermehrt rote Blutkörperchen. Unter normalen Sauerstoffbedingungen, zum Beispiel im Fußballstadion, sind die Athleten dann fitter als normal, denn sie haben mehr Sauerstoff zur Verfügung. Mit dem Dopingmittel Epo, das in Radsportkreisen kursiert, erreicht man denselben Effekt. Laut Zeitung "ABC", die das Thema ins Rollen brachte, kostet eine solche Schlafkammer rund 20.000 Euro.

In Italien und Frankreich streng verboten

Bei Figo und Zidane fielen die Sauerstoffkuren zuletzt kaum auf – langsamer als sie ist kaum jemand über den Rasen von Madrid geschlichen. Und bei Raúl könnte die Behandlung sogar medizinische Gründe haben. Laut Marca sind seine Blutkörperchen kleiner als normal, deshalb muss er dieses Manko ausgleichen.

Aber Fakt ist: Während in Spanien solche Sauerstoff-Kuren erlaubt sind, sind sie in anderen Länder wie Italien oder Frankreich streng verboten – zumindest international stellen sie also ein Problem dar.

Ein Arzt: "Würde Raúl nachts zum Schlafen ins nahe Gebirge hinter Madrid fahren, würde sich niemand aufregen. Im Zelt schlafen ist doch dasselbe, nur bequemer." Man darf gespannt sein, wie die Bundesliga reagieren wird.

Magazin: Bernd Schuster – jetzt hat der blonde Engel das Sagen

Magazin: Fernseh-Krieg um Fußballrechte in Spanien – das steckt dahinter

Magazin: Über nichts reden die Menschen lieber als über Fußball – eine Umfrage