Nach Angaben der Polizei war das Gebäude zum Zeitpunkt der Explosion um 11.05 Uhr geräumt, da wenige Minuten zuvor ein anonymer Anrufer im Namen der baskischen Untergrundorganisation ETA die Explosion angekündigt hatte. 

Offenbar sei niemand durch die Explosion zu Schaden gekommen. 

Das Gebäude beherbergt neben dem baskischen TV-Sender auch den baskischen Sitz des überregionalen Senders Antena 3, Radiosender Onda Cero und den Zetungsverlag El Mundo. 

Die Büros wurden weitgehend zerstört.

In der Nähe des Gebäudes sei ein verdächtiges Fahrzeug entdeckt worden, teilte die Polizei weiter mit. Beamte fanden den Eigentümer des Wagens, der gefesselt war, in der umliegenden Bergregion.

Weiter lesen:

NEWS: Unwetter in Spanien: Riesenwellen reißen Menschen in den Tod

NEWS: Spanien Aktuell: Verdächtige Päckchen in US-Botschaft

NEWS: Spanien Aktuell: Festnahmen nach Hoteleinsturz auf Mallorca

NEWS: Spanien Aktuell: Evakuierungen und Hoteleinsturz auf Mallorca 

NEWS: Spanien Aktuell: Schneesturm legt León und Asturien lahm

NEWS: Spanien Aktuell: Betrug per Schneeball-System durch Madoff? 

NEWS: ETA-Terror: Polizei nimmt "Gurbitz" fest

NEWS: ETA plante blutigen Anschlag auf America’s Cup 2007

NEWS: Festnahme von ETA-Militärchef dank US-Geheimdienst

NEWS: Europaweiter Haftbefehl gegen ETA-Kämpfer Juana de Chaos 

NEWS: Nach ETA-Anschlag: 250 Personen erleiden Gasvergiftung 

NEWS: Kein Bedarf! Omar bin Laden muss draußen bleiben 

NEWS: Omar Osama Bin Laden: Asylantrag in Spanien 

NEWS: Autobombe in Pamplona: Es hätte ein Massaker werden können