Sexy Nummer? Die Pussycat Dolls wollen Amy Winehouse

In einem Interview mit der britischen “The Sun” verriet jetzt die Frontfrau der Pussycat Dolls, Nicole Scherzinger, dass sie und ihre Mädchen gern mal “etwas Neues” ausprobieren möchten. 

Im Klartext schwebt ihnen eine Zusammenarbeit mit Soul-Diva Amy Winehouse vor, die im Moment mehr durch ihre Skandalauftritte und ihren harten Drogenkosum in die Schlagzeilen gerät, als dank ihres auβergewöhnlichen Talents. 

"Ein sexy Ding mit Amy drehen"

Das hält die Girl Band jedoch nicht davon ab, in höchsten Tönen von Amy zu schwarmen: “Wir wären entzückt, wenn wir sie kontaktieren könnten”, gesteht Nicole. “Ich bin mir zwar nicht sicher, was Amy von uns hält, aber ich glaube, gemeinsam könnten wir eine sexy Nummer produzieren, die sich super verkaufen lässt.”

Für die “sexy Nummer” sollte Amy Winehouse allerdings vorher ein paar Kilos zulegen und ihren aktuellen Drogenlook überarbeiten, sonst wird daraus wohl nichts.

Derzeit nimmt die britische Sängerin ihr drittes Album auf und bereitet sich auf ihr anstehendes Konzert beim gröβten Musik-Festival der Welt, Rock in Rio in Madrid, vor. 

Britney Spears sollte sich warm anziehen…

Erst vor wenigen Tagen hatten sich die Pussycat Dolls unser Liebchen Britney Spears ins Boot geholt. Die amerikanische Skandal-Nudel hatte einen Kurzauftritt im neuen Video der “Raubkatzen”.

Am Interesse der Pussycat Dolls an Amy Winehouse kann man übrigens den “neuen Trend” bereits erkennen: Amy läuft Britney den Rang ab; sie ist die neue Nr. 1 der Paparazzi dieser Welt.