Seat sortiert aus: 300 “Schwächlinge” müssen gehen

Wie der Autobauer mitteilte, sollen vor allem Beschäftigte betroffen sein, die sich als "leistungsschwach" erwiesen hätten.

"Wir bauen ein neues Seat mit einer Siegermentalität auf", sagte Seat-Präsident James Muir. "Dazu benötigen wir Mitarbeiter, die sich dieser Strategie bis zum Äußersten verpflichtet fühlen."

Ein Teil der Entlassungen soll über Vorruhestandsregelungen erreicht werden. Die anderen betroffenen Mitarbeiter sollen Abfindungen erhalten.

Der Konzern kündigte an, im Laufe des Jahres 150 neue Mitarbeiter einzustellen, die die Entlassenen ersetzen sollen. Die Autoproduktion werde nicht betroffen sein.  (SAZ, dpa)

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia