Schweinegrippe: 488 Fälle in Spanien, Pandemie-Angst geht um!

Die meisten von ihnen gehen auf das Gymnasium Isaac Albéniz im Vorort Leganés. 

Die Behörden vermuten stark, das Virus sei von einem jungen Mädchen ausgegangen, das kurz zuvor aus den Vereinigten Staaten zurückgekehrt war.

Insgesamt wurden 488 Fälle von Virus A offiziell in Spanien registriert. Die Grippe scheint ungeahnte Ausmaβe in dem Land zu nehmen. 

In Anbetracht der am Donnerstag offiziell ausgerufenen Stufe der Pandemie von Seiten der Weltgesundheitsbehörde WHO, ruft Gesundheitsministerin Trinidad Jiménez die verängstigten Spanier jetzt zur "Ruhe" auf. Die spanische Regierung würde alles tun, um die Pandemie aufzuhalten. 

NEWS: Schweinegrippe: Pandemie-Alarm! 17 Schulen betroffen

NEWS: Schweinegrippe in Spanien: Fast 100 Schüler bereits erkrankt

FORUM Schweinegrippe: Sagen Sie Ihre Meinung

Jiménez rät jedoch auch von der Schlieβung der betroffenen Schulen und Kindergärten ab, in denen das Virus sich weiter ausbreiten könnte. 

Die beste Vorsorge sei das "Auskurieren Zuhause“ der Betroffenen, damit sie keine weiteren Schüler mehr anstecken können. "Generell schlagen traditionelle Grippemittel gut an. Der Grippeverlauf bei den meisten Betroffenen verläuft mit sehr leichten Symptomen“, versichert die Ministerin.

Spanien war das erste europäische Land, in dem der Virus der Grippe A (H1N1) aufgetreten war. Nach Groβbritannien sind hier die meisten Fälle in Europa zu verzeichnen.

NEWS: Die letzten Minuten der verunglückten Air France: Ein Horrorszenario

NEWS: Barcelona weint um Air-France-Opfer Anna, Freunde geschockt

NEWS: Katastrophenflug Air France: Aus den Flitterwochen in den Tod

FORUM Maddie: Was ist mit Madeleine McCann passiert?

#{fullbanner}#