Schleck tobt, Contador in gelb: “Alberto hat beschissen!”

Fakt ist, dass Contador in den Bergen just in dem Moment attackierte, als bei Kontrahent Andy Schleck die Kette vom Rad sprang. Der Luxemburger trat ins Leere, der Spanier in die Pedale.

Contador nach dem Rennen: "Bei meiner Attacke habe ich von Andys Panne nichts bemerkt".

Schleck konterte: "Ein gewisser Herr bekommt heute sicher nicht den Fair-Play-Preis." Gemeint war Contador. Und so Schleck: "So würde ich die Tour nicht gewinnen wollen."

Wird er wohl auch nicht, denn aus dem Vorsprung, den er vor dem Zeitfahren auf Contador herausfahren wollte, wird nun nichts. Stattdessen hat er jetzt schon acht Sekunden Rückstand auf Contador, den wohl nur noch ein Sturz vom dritten Tour-Titel fernhalten kann.

Normalerweise warten die Spitzenfahrer bei technischen Defekten oder Stürzen aufeinander. Contador verletzte dieses ungeschriebene Gesetz. Vor Jahren hatte Jan Ullrich so auf den gestürzten Lance Armstrong gewartet – und wurde anschließend von diesem abgehängt.

Viele Attacken aus dem Feld waren zu Beginn der 15. Etappe im Keim erstickt worden. Nach rund 75 Kilometern klappte es schließlich: Zehn Profis konnten sich auf der Pyrenäen-Tour mit insgesamt vier Anstiegen der moderateren Art vom Hauptfeld absetzen. Zum ersten Mal während der Tour schaffte mit Luke Roberts auch ein Fahrer der viel gescholtenen Milram-Equipe den Absprung.

Vor dem 1755 Meter hohen Port de Balès waren die Ausreißer immer noch fast zehn Minuten vor dem Feld, so dass ihre Chancen auf ein Durchkommen groß waren. Zwar verloren sie auf dem Schlussanstieg noch viel von ihrem Vorsprung, aber die meisten von ihnen kamen durch. Roberts musste auf der Schlusssteigung dagegen abreißen lassen.

Die Tour passierte am Montag auf dem Col de Portet d’Aspet auch die Stelle, an der 1995 der italienische Armstrong-Teamkollege Fabio Casartelli zu Tode gestürzt war. Einige Fahrer bekreuzigten sich, als sie an dem mit Blumen geschmückten Gedenkstein vorbeifuhren. 60 Kilometer später ereignete sich ein Sturz, in den drei Fahrer verwickelt waren.  (dpa, SAZ; Foto: Wikipedia)

BLOG "El Freunde": FC Barcelona pleite? "Ibrahimovic ist untragbar!"