Schlachtfest in Madrid, Real erlebt seine eigene Beerdigung

Dabei waren die Katalanen gnädig: Dass sie es bei einem halben Dutzend Toren beließen, muss Real als Akt der Gnade auffassen, das Ergebnis hätte leicht zweistellig ausfallen können.

NEWS: Real Madrid entsetzt: "Schlimmste Niederlage aller Zeiten!"

NEWS: FC Barcelona: "Nächstes Jahr schießen wir sieben Tore!"

NEWS: Ronaldinho verhöhnt: "Teuerster Zuschauer der Welt"

NEWS: Fernando Torres wieder verletzt, aber Liverpool gibt kein Pardon

NEWS: Cristiano Ronaldo: Real Madrid winkt ab! "Viel zu teuer!"

BLOG: Real Madrid im Glück! Messi betreibt Markt- statt Markenpflege

Aber Messi, der zwei Tore schoss, Iniesta und Xavi wurden im Laufe des Spiels immer verspielter, wollten am Ende nicht nur drei oder vier Gegenspieler austanzen, sondern  mehr und mehr. So blieb es beim 6-2, die Tore für Real hatten rein statistischen Wert.

Selbst dass Real in der ersten Halbzeit in Führung gehen durfte, war nur eine Randnotiz, schon fünf Minuten später führte Barça mit 2-1. Beide Halbzeiten gingen mit 3-1 an den kommenden Meister Spaniens, den FC Barcelona.

Real versagte auf der ganzen Linien, vor allem die Abwehr lief durcheinander wie ein Hühnerhaufen – und vorne sahen Robben und Higuaín andächtig zu, wie man wirklich Fußball spielt. Die Zuschauer flohen aus dem Bernabeu-Stadion, in Barcelona tanzten sie auf den Straßen. Der FC Barcelona liegt nun sieben Punkte vor Real fast uneinholbar an der Tabellenspitze der Primera División.

Und Real Madrids Serie von 17 Siegen und einem Unentschieden in den letzten 18 Spielen? Nichts als Schall und Rauch. Immer, wenn es darauf ankam, versagte die Truppe von Juande Ramos. So auch am Samstag. Kommentar der Zeitung "Marca": "Es ist vorbei!".

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

QUIZ: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo – wer kennt die Superstars?

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

#{fullbanner}#

Foto: Marca