Schalke 04: Riesenbammel vor Cristiano Ronaldo und Toni Kroos! “Real Madrid ist Favorit”

Der Italiener erklärte vor dem Match am Mittwoch in der Champions League: “Wir wissen doch alle, was für ein großartiger Fußballer das ist. Der hat mehrere Goldene Bälle, und das hoch verdient. Er allein kann ein Spiel entscheiden, wir müssen ihn als Team stoppen. Dass er derzeit ein paar Spiele ohne Tor hingelegt hat, ist doch nur menschlich. Aber es bleibt seine unglaubliche Qualität. Natürlich ist Real der Favorit.”

Sein Landsmann Carlo Ancelotti hatte keine große Lust, vor dem Spiel zu reden. Deshalb fielen seine Antworten eher knapp aus. So sagte er auf die Frage nach Pepe nur kurz: “Pepe spielt.” Man darf vermuten: von Anfang an.

Ancelotti: “Wir wollen die Champions League verteidigen”

Ancelotti weiter: “Ich bin überzeugt, dass mein Team ein großes Spiel machen wird. Schon gegen Depor haben wir ein kompliziertes Spiel für uns entscheiden können. An der Motiviation wird es jedenfalls nicht liegen, wir wollen die Champions League verteidigen, etwas Attraktivers kann es ja nicht geben. In der Liga ist es ähnlich, dort sind wir Tabellenführer und diese Position wollen wir verteidigen.”

Zu seinem Star CR7 sagte er nur: “”Cristiano wird immer besser, nur die Tore fehlen noch. Gegen Depor hat er schon stark gespielt und eine gute Physis gezeigt. Ich glaube, er hat gute Chancen, in Schalke wieder zu treffen.

Kroos: “Ich bin bestimmt bald bei 100 Prozent”

Zu Toni Kroos: “Seine größte Stärke ist die Spielintelligenz.” Der Deutsche war ein wenig gesprächiger. Er erklärte: “Ja, ich spiele jetzt ein wenig weiter hinten als früher bei den Bayern, aber ich gewöhne mich daran und werde bald mein Topniveau erreichen.”

Auf die Frage nach den jüngsten Kritiken an seinem Team sagte Ancelotti: “Ich habe noch nie über Dinge geredet, die die Presse geschrieben hat, damit werde ich jetzt sicher auch nicht anfangen. Jeder hat seine eigene Meinung vom Fußball und die sollte man auch respektieren. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.”

Lucas Silva oder Asier Illarramendi? Ancelotti hat seine Zweifel

Im Mittelfeld wird die Frage lauten: Lucas Silva oder Asier Illarramendi. Der Italiener dazu: “Ich bin mir noch nicht sicher, Schalke hat sein System geändert, spielt jetzt mit drei Innenverteidigern. Es ist nicht dasselbe, gegen vier anzugreifen oder gegen drei.”

Die eigenen Ausfälle machen ihm keine Sorgen: “Deshalb werden wir unsere Spielweise nicht umstellen. Spiele wie die in Schalke muss man immer mit der größten Intensität angehen, vor allem in der Abwehr, um den Ball schnell zu erobern. Im Angriff müssen wir Chancen herausspielen. Auch dort ist die Intensität am wichtigsten von allem. Überhaupt ist diese Woche eine der wichtigsten des ganzen Jahres. Vor allem wegen des 0-4 gegen Atletico. Wenn wir nicht schnell reagieren und den Hebel umlegen kann uns das für den Rest der Saison lähmen. Deshalb müssen wir wieder gewinnen und uns in unserem Spiel verbessern.  Gegen Depor haben wir schon mal einen guten Anfang gemacht.”