Scarlett Johansson: “Ja, ich hatte eine Romanze mit Sean Penn! Er ist bemerkenswert!”

Die Schauspielerin (‚Lost in Translation‘) wurde kurz nach der Scheidung von Ryan Reynolds (35) mit dem Oscar-Preisträger in Zusammenhang gebracht. In einem Interview mit der amerikanischen ‚Vogue‘ plauderte sie über die Beziehung zu dem wesentlich älteren Kollegen: „Wir waren zusammen. Ich habe das nie definiert, aber wir waren zusammen. Er ist ein bemerkenswerter Mensch. Er ist es wirklich.“

Scarlett Johansson sorgte für Aufruhr, als Bilder von ihr und Penn auftauchten. Während ihrer zweijährigen Ehe mit Reynolds sei sie relativ unbehelligt gewesen. „Wir haben alles privat gehalten, wie wir uns getroffen haben, unsere Ehe, alles. Es ging hier nur um uns.“ Die Scheidung sei ein schwerer Schlag gewesen. Die Schöne ließ sich im vergangenem Juli von dem Frauenschwarm scheiden. „[Die Scheidung] war schrecklich. Natürlich war es schrecklich. Es war niederschmetternd. Das wirft dich echt um. Man denkt, das Leben läuft in die eine Richtung und dann, aus verschiedenen Gründen, läuft es nicht. Ich hätte nie gedacht, dass ich so etwas machen müsste. Und das kann man nicht steuern. Keiner kann dir hier die richtige Antwort geben. Es gibt nichts, was man dann hören möchte. Es ist eine sehr einsame Sache. Es ist die einsamste Geschichte, die du jemals durchstehen musst.“

Trotz des unglücklichen Endes würde die Schöne ihre Ehe nicht missen wollen. Sie möchte sich nur an die guten Dinge erinnern. „Es war eine schöne Sache. Dieses Verlieben und dann Heiraten und dass man diese Verpflichtung eingegangen ist … Es ist doch nett, dass man weiß, dass man in der Lage ist, jemanden so zu lieben. Ich glaube, es ist eine seltene Möglichkeit. Ich sehe es nicht immer so, aber es wird schon besser. Es ist immer noch da. Mehr als alles andere, ist es merkwürdig, dass du deinen Kumpel nicht ständig um dich hast. Da gibt es keine Regeln. Ich denke, die Zeit wird es regeln“, warf Scarlett Johansson einen Blick in die Zukunft.