Ryanair: Sexy Stewardessen sorgen für Ärger! “Lächerliche 50.000 Euro”

Denn offiziell will Ryanair mit den Erlösen wohltätige Organisationen unterstützen. Aber die Verbraucherschützer Spaniens sowie Frauenrechts-Verbände können darüber nur lachen.

Wie der Bericht der Zeitung „El País“ nahelegt, brachten die Kalender bislang nur 50.000 bis 60.000 Euro für 10.000 verkaufte Exemplare. „Lächerlich“, so eine Sprecherin von FACUA.

Ihrer Meinung nach geht es ganz einfach nur um billiges Marketing. Diesmal ist es die die Frauenrechtsorganisation Tyrius, die Ryanair anklagt. „Der Kalender geht ganz klar gegen die Würde der arbeitenden Frauen. Warum müssen sie sich ausziehen, bitte?“

Daniel de Carvalho, European Communications Manager von Ryanair, bestreitet unterdessen die Vorwürfe. Gegenüber Spaniens Allgemeiner Zeitung erklärte er: “Der Ryanair Wohlfartskalendar Kalender hat in fünf Jahren über 500 000 Euro fuer den guten Zweck gesammelt. In diesem Jahr wird die Spanische Organisation DEBRA in Malaga den Gesamterloes von 100.000 Euro erhalten.”