RTL wird auch in den kommenden vier Jahren exklusiv im Free-TV die Formel 1 übertragen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Formula One Management (FOM) und dem Kölner Privatsender wurde jetzt mit einem neuen TV-Vertrag verlängert. Bereits seit 1991 arbeiten beide Seiten zusammen. RTL bleibt weiter der Formel 1-Sender Deutschlands.

Der neue Vertrag umfasst die exklusiven deutschen Free-TV-Rechte an sämtlichen Wettbewerbsbestandteilen eines jeweiligen Formel I-Renn-Wochenendes. Dazu gehören wie immer die freien Trainings, das Qualifying, das Warm-up, das Hauptrennen und die Analysen. Im Zuge der Vereinbarung verlängerte RTL auch gleich schon einmal die Verträge mit seinem TV-Personal, als da wären: Niki Lauda – der Experte, Florian König – als Moderator, Kai Ebel – als fliegender Boxen-Reporter und Heiko Waßer und Christian Danner, die für die Kommentare zuständig sind.

RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt: "Die Formel 1 ist neben dem Fußball die populärste Sportart in Deutschland und wird seit nunmehr 17 Jahren in einem Atemzug mit RTL genannt. In dieser Zeit hat uns die Königsklasse des Motorsports nicht nur regelmäßig Spitzenquoten beschert, sondern auch maßgeblich die Marke RTL mitgeprägt. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir auch in den kommenden Jahren der Formel 1-Sender in Deutschland sind."

Auch Formel 1-Chef Bernie Ecclestone freut sich: "Wir sind sehr glücklich, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit auch in den kommenden Jahren fortsetzen können. Während der Verhandlungen gab es keinen Zweifel, dass RTL als erfahrenster Formel 1-Sender in Deutschland unserer erste Wahl ist. Wir haben in der Vergangenheit vieles gemeinsam geleistet, jetzt richtet sich unser Blick auf neue, spannende Herausforderungen."

Die Partnerschaft zwischen der Formel 1 und dem Sender RTL hat eine lange Tradition: Schon von 1984 bis 1988 wurden die WM-Läufe live und in voller Länge vom Kölner Sender übertragen. Nach einer Unterbrechung stieg RTL am 7. Juli 1991 wieder in die Live-Übertragung ein und zeigte seither ununterbrochen 280 Rennen. Acht Mal wurde RTL in dieser Zeit mit dem "FOM-Broadcaster Award" als weltbester Formel 1-Sender ausgezeichnet.