Rooney beim Bier, Ribery in Madrid: Warten auf Barça…

"Uninspiriert", so lautete das Urteil des (natürlich) verletzten Arjen Robben. Er sagte das über United, womit er recht hatte, aber es stimmte für den ganzen Abend, inklusive Sat 1-Moderation.

Das Champions-League-Spiel zwischen Bayern München und Manchester United war vom Niveau her schwächer als erhofft, die Tore fielen durch abgefälschte Bälle, weil die Verteidiger ausrutschten oder schon gedanklich beim Weizenbier waren, das ja auch Engländern bekanntlich sehr gut schmeckt (zurecht).

BLOG "EL FREUNDE": Diesen und andere Kommentare lesen

Beide Teams lebten doch erkennbar von ihrem eigenen, allzu oft beschworenen Mythos. Umso peinlicher der TV-Kommentar bei SAT 1, der nicht müde wurde, zu betonen, wie toll die Bayern gegen eine "Weltauswahl" wie United mithalten konnten. Sind die Münchner nach den Pleiten gegen Stuttgart und Frankfurt schon so weit unten?

Natürlich fiel auch kurz vor Schluss das Wort, dass die Bayern den Gegner "am Rande der Niederlage hatten", eine Phrase, die immer dann benutzt wird, wenn man schönreden will, dass ein Sieg eigentlich in weiter Ferne liegt – was er am Mittwoch eigentlich auch war, wenn nicht  Vidic nicht freistehend an die Latte geköpft hätte.

Nun hofft die Fußballwelt auf wenigstens ein Fußballfest im Viertelfinale der Champions League, wenn am Mittwoch Lionel Messi und der FC Barcelona bei Arsenal London antreten. Bleibt zu hoffen, dass Arsenal mitspielt, an Messi wird es wohl nicht scheitern … Cordial Saludo, Don Wihelm

BLOG "EL FREUNDE": Cristiano Ronaldo besser als Rooney – mit verbundenen Augen

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Wikipedia