Ronaldo abgewatscht! Madrid beschwört Capellos Geister

Fakt ist: Auf den ersten fünf Seiten erinnert das auflagenstärkste Blatt Spaniens ausführlich an die Meisterschaft 2007 unter Fabio Capello, als Real Madrid auf der Zielgeraden den FC Barcelona abfing und Champion wurde.

"Wir waren damals ein Team, keine Ansammlung von Individualisten", wird der damalige Abfangjäger Emerson zitiert. Ausgerechnet Emerson war damals aber eine der Hass-Figuren der Zeitung, die nicht müde wurde, den effektiven Ergebnisfußball unter Trainer Capello zu geißeln. Der Italiener wurde mit Emerson Meister, beide mussten aber durch die Hintertür verschwinden.

NEWS: Cristiano Ronaldo: "Er braucht einen Ball für sich alleine"

BLOG: Ribery vernichtet 60 Millionen, Real Madrid schlägt drei Kreuze

NEWS: Ribery und Cristiano Ronaldo: Zwei Schürzenjäger, einer muss zahlen

Heute allerdings betreibt "Marca" Geschichtsklitterung, erklärt die Saison 2006/2007 zum Triumph des Willens über die Genialität der Katalanen.

Alles in allem eine Watsche für Cristiano Ronaldo und Kaká, die eigentlich Real zum Triumph führen sollten. Aber Kaká schont sich offenbar für die WM – und Cristiano Ronaldo spielt phasenweise viel zu eigensinnig. So jedenfalls hatte ihn "Marca" am Montag kritisiert.

BLOG "EL FREUNDE": Cristiano Ronaldo und Avatar: "Ich glaub‘, ich bin im falschen Film!"

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Real Madrid