Ronaldinho und Berlusconi: AC Mailand der perfekte Verein

Und dies tut er laut Berlusconi aus drei Gründen: "Erstens sind wird er beste Klub der Welt, zweitens gibt es schon drei Brasilianer im Team, und drittens weiß die ganze Welt, wie gut wir unsere Spieler behandeln."

Rumms, das sind gleich zwei Klatschen in einem Satz: Erstens geht Berlusconis Spruch direkt gegen den FC Barcelona, dem Ronaldinho vorwirft, ihn "verraten" zu haben.

NEWS: Getafe hat fertig, Timo Hildebrand holt den Pokal

FORUM: FUSSBALL-TALK – Ist Ronaldinho noch zu retten?

MAGAZIN: Steckt Spaniens Fußball in der Krise?

Und auch Stadtrivale Inter Mailand bekommt sein Fett weg, denn schon Ronaldinhos Bruder und Manager, Roberto de Assis, hatte zuvor gesagt, dass Inter für Ronaldinho nicht in Frage käme. "Roberto: "Mein Brunder möchte in einer Mannschaft spielen, die voller Brasillianer ist, nicht voller Argentinier."

Berlusconi weiter: "Möglicherweise zahlen wir ein bisschen weniger als andere Klubs, aber wir können uns das leisten, denn für die Spieler ist Geld nicht alles, es geht auch um Ruhm und Ehre. Und das können sie bei uns gewinnen."

NEWS: Real plant die Meisterfeier – müssen die Spieler Barças Spalier stehen?

NEWS: Getafe heldenhaft – Pato schenkt Bayern das Halbfinale

NEWS: Kein Witz: Ronaldinho und Maradona von Guam Peking umworben

BILDERGALERIE: Ronaldinho 

NEWS: Pulverfass Barcelona: Ronaldinho und Barças Ärzte schießen scharf

NEWS: Ronaldinho schwer verletzt – Saison vorbei – das Ende bei Barcelona?

NEWS: Barcelona und Real wollen Gómez – Stuttgart verlangt 50 Millionen

NEWS: Messi: Es ist respektlos, Ronaldinho so zu kritisieren

(Foto: Marca)