Jetzt wurde Leo Messi zum wiederholten Male angegriffen, weil er auf dem Platz immer wieder Ronaldinho suche und ihm den Ball zuspiele – obwohl der doch derzeit nachweislich gar nichts mit dem Ball anfangen könne.

Sogar Barça-Trainer Frank Rijkaard hatte Messi zuletzt nahe gelegt, selbst mehr Verantwortung zu übernehmen.

Jetzt hat Messi seine Antwort gegeben: „Ronnie bleibt die Nummer eins, jedenfalls für uns Spieler. Was andere denken, interessiert mich nicht. Ich suche Ronaldinho, weil ich das Gefühl habe, dass die Spielzüge mit ihm besser laufen als ohne ihn. Er ist ein großer Star.“

Auch Ronaldo bekannte sich im Interview mit der Zeitung Marca offen zu seinem Landsmann: „Ronaldinho verdient Respekt. Er hat tolle Spiele gemacht und wird weiter toll spielen.“

In der Presse wird seit geraumer Zeit darüber spekuliert, dass Messi dem Brasilianer innerhalb der Mannschaft längst den Rang der Nummer eins abgelaufen hat. Rijkaard korrigierte dieses Bild in der vergangenen Woche und sagte, dass Ronaldinho in der Hierarchie ganz oben stehe. Dies hinderte ihn aber nicht daran, Ronaldinho beim Spiel in Sevilla erneute auf die Bank zu setzen. Und nach seiner Einwechselung spielte Ronaldinho so schlecht wie eh und je.

(Bild: www.marca.com)