“Ronaldinho ist der neue Kaká, er wird so gut wie früher!”

Berlusconi laut der Zeitung "Sport": "Wir werden offensiv wie immer spielen, die Akzente wird Ronaldinho setzen." Das war Berlusconis Art, Kaká zu verabschieden. Die Show muss weiter gehen.

NEWS: Real Madrid: "Wir werden uns für Cristiano Ronaldo zerreißen"

NEWS: Real Madrid geschockt: Sneijder will nicht zu Bayern München

NEWS: Ribery: Nie im Leben England, da ist das Wetter auch nicht besser

NEWS: Real Madrid jubelt: "Kaká unterschreibt in diesem Moment"

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

BLOG: Wer ist Florentino Pérez? Ribery macht Real zum Affen! Aber wer ist Braavheid?

In einem Interview mit der Zeitung "Corriere dello Sport" sagte Berlusconi weiter: "Ich würde Kaká behalten, aber es geht nicht immer so, wie ich es will."

In der Vergangenheit war es offenbar oft zu Auseinandersetzungen zwischen dem braven Kaka und dem lebenslustigen Ronaldinho gekommen. Berlusconi, ebenfalls kein Kostverächter, hielt immer zu Ronaldinho.

Berlusconi: "Vor der letzten Saison baten mich die Fans, Ronaldinho zu holen. Sie hatten Recht, ich selbst war von ihm überzeugt. Und in der Hinrunde war er auch brillant."

Erst danach sei er ein wenig eingeknickt. Berlusconi: "Er hatte nicht das Vertrauen von Carlo Ancelotti. Sicher wird er wieder so stark wie früher."

Denn Ancelotti ist jetzt weg. Wie Kaká.

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia