Robinho zerknirscht: “Ich bin überstürzt aus Madrid geflohen”

Mit einem großen Fußballfest hat Brasilien am Montag die Rückkehr des Stürmerstars Robinho in seine Heimat gefeiert.

In Begleitung von Fußball-Idol Pelé landete Robinho mit einem Hubschrauber im Stadion seines Heimat-Vereins FC Santos.

Dort wurde er unter Beifallrufen von 20.000 Fans, so die Zeitung "Marca", offiziell vorgestellt. Der 26 Jahre alte Stürmer wird von Manchester City für sechs Monate an den FC Santos ausgeliehen.

BLOG: FC Barcelona blass – vor Neid, und überhaupt! Cristiano Ronaldo und Guti lassen grüßen

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

Robinho machte schnell klar, warum er nach seinen Ambitionen, bester Spieler der Welt zu werden, jetzt wieder in Brasilien kickt: "Wenn ich hier gut trainiere und spiele, kann ich eine gute WM in Südafrika spielen. Das kann meine WM werden."

Robinho war bei Manchester City, wo er immer noch unter Vertrag steht, nicht zum Einsatz gekommen. Zum Thema Real Madrid sagte er: "Dort bin ich überstürzt weggegangen, das war für mich nicht gut und auch nicht für den Club. Mit Manchester habe ich mich jetzt gütlich geeinigt, sie wollten mir helfen."

Schon mit 20 Jahren war Robinho ein Star in der brasilianischen Fußball-Liga. 2005 holte Real Madrid den Stürmer vom FC Santos für 24 Millionen Euro Ablöse nach Spanien. Am 1. August 2008 war er dann zu Manchester City in die englische Premier League gewechselt.

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: dpa

#{fullbanner}#