Roberto Cavalli: Lagerfeld sieht ‘lächerlich’ aus

Der 72-jährige Designer teilt kräftig in Richtung seines 79-jährigen Kollegen aus und urteilt streng über den Kleidungsstil des Chanel-Mastermind. “Das muss nicht sein”, ist sich Cavalli sicher. Im Magazin ‘The Hunger’ betont er: “Nur weil man ein Künstler ist, muss man sich nicht auf die Art kleiden. Karl Lagerfeld, er sieht lächerlich aus.”

Zumindest hat das Läster-Opfer bereits in jungen Jahren ein entscheidendes Accessoire abgelegt, für das sich bereits seine Mutter über ihn lustig machte.

Einst verriet der gebürtige Hamburger: “Ich liebe Hüte auf eine gewisse Art, aber als Kind trug ich immer einen Tirolerhut und meine Mutter – ich war vielleicht 8 Jahre alt – sagte zu mir, ‘du solltest diesen Hut nicht tragen, du siehst aus wie eine alte Lesbe’. Sagt man sowas zu Kindern? Sie war wirklich witzig, oder nicht?”

Mehr Unterstützung in Sachen Mode wünschte sich Lagerfeld derweil auch von seinem Vater, den er durch seine Beharrlichkeit schließlich erweichen konnte. “Ich erinnere mich an den Winter von 1956 – es war mehr als kalt”, plauderte Lagerfeld und erzählte, wie sein Vater reagierte, als der junge Karl einst nur mit einem Anzug in die Kälte hinausging. “Er sagte mir: ‘Aber du wirst sterben, du bekommst eine Lungenentzündung’, und ich antwortete: ‘Ich sterbe lieber, als dass ich einen anderen Mantel anziehe als den aus blauem Kaschmir im Fenster von Dorian Gray. Wenn nicht den, ziehe ich es vor zu erfrieren.'” Und Lagerfeld hatte Erfolg. “Er kaufte mir den Mantel”, verriet der heutige Star-Designer.