Robert Pattinson: Neue Rolle als Filou! “Das ist doch irgendwie wahnsinnig”

Der Schauspieler (‚Remember Me‘) wurde durch die Rolle des aufrechten Vampirs Edward Cullen in der ‚Twilight‘-Saga weltberühmt. Seine neue Figur könnte nicht unterschiedlicher sein: „Das, was bei ‚Bel Ami‘ auffällt, ist einfach sein Verhalten – die Frauen, die er hereinlegt, fühlen sich alle von ihm angezogen und deshalb fängt er diese Affären an und zerstört danach ihr Leben. Das ist doch irgendwie wahnsinnig“, grinste Robert Pattinson gegenüber ‚The Herald Scotland‘. „Es macht schon Spaß, von Edward Cullen zu einem Typen überzugehen, der Frauen benutzt, um Geld aus ihnen zu pressen. Edward würde das gar nicht gut finden. Also ja, ich fand es eine witzige Ironie.“

Der Brite sprach auch über das zweischneidige Schwert, das den riesigen Erfolg der ‚Twilight‘-Reihe repräsentiert. Auf der einen Seite brachte es ihm weltweiten Ruhm, aber dann auch wieder einige Nachteile. Doch der Teenieschwarm glaubt, dass er ohne die Karriere einige Filme gar nicht machen könnte. „So etwas wie ‚Twilight‘ zu machen, öffnet einem einige Türen, aber gleichzeitig schließt es auch andere. Man kann sagen, wenn niemand einen kennen würde, hätte man seine Ruhe, aber auf der anderen Seite würden sich die Leute einen Sch*** für einen interessieren. Es ist schon eine merkwürdige Balance“, philosophierte Robert Pattinson über seine Karriere.