Rihanna und Ashton Kutcher: Die Chemie stimmt! Wann wird es öffentlich?

Die Pop-Prinzessin (‚You Da One‘) heizte die Gerüchteküche kräftig an, nachdem sie dabei fotografiert wurde, wie sie in der vergangenen Woche das Haus des Hollywood-Stars (‚Happy New Year‘) verließ. Obwohl ein Sprecher von Kutcher klar stellte, dass die beiden Stars nur Freunde seien, glauben nahestehende Vertraute, dass da mehr als nur Freundschaft ist. „Sie sind beide jung, frei und Single. Dass die Chemie stimmt, sieht wohl jeder. Alle warten nur darauf, die beiden bald wieder zusammen zu sehen“, berichtete ein Insider dem britischen Magazin ‚Grazia‘.

Wie jetzt ebenfalls bekannt wurde, habe der Frauenschwarm angeblich schon seit längerer Zeit versucht, sich der Karibik-Schönheit anzunähern. „Natürlich findet Ashton Rihanna total attraktiv – welcher Mann tut das nicht?“, verriet ein Mitwisser. „Er ist schon seit Monaten hinter ihr her und als er hörte, dass sie plant, ein neues Anwesen in L.A. zu kaufen, hat er sie sofort kontaktiert. Obwohl sie sich in gewisser Weise in den gleichen Kreisen bewegen, hatten sie in der Vergangenheit nicht besonders viel miteinander zu tun. Bis jetzt jedenfalls. Alle sind sich sicher: Wenn in dieser Nacht wirklich nichts passiert sein sollte, dann auf jeden Fall bald. Es ist nur noch eine Frage der Zeit“.

Doch eine kann sich so gar nicht über die zarte Romanze des Hollywood-Beaus freuen: seine Ex Demi Moore. Die Schauspielerin sorgte nach Bekanntwerden der Trennung von Noch-Ehemann Kutcher im November 2011 für reichlich Negativ-Schlagzeilen. So zum Beispiel mit ihrem Klinikaufenthalt aufgrund von verschiedenen Drogen- und Medikamentenproblemen. „Sie guckt ständig im Internet nach, was Ashton gerade so treibt. Als sie diese Bilder entdeckte, war sie verständlicherweise total enttäuscht. Ihr hat die ganze Geschichte übel aufgestoßen und sie ist jetzt am Boden zerstört“, berichtete ein enger Vertrauter der Darstellerin.

Bleibt nur zu hoffen, dass Rihanna und Ashton Kutscher möglichst bald auch in der Öffentlichkeit zu ihren Gefühlen stehen, um für alle Beteiligten reinen Tisch zu machen.