Ribery: Barça bietet 40 Mios, Bayern München verlangt mehr!

Manchester United, das bald flüssig sein wird, ist im Gespräch, Real Madrid will ihn immer noch haben. Vor allem aber der FC Barcelona kämpft um den Mann von Bayern München.

Wie die Zeitung "Sport" erneut behauptet, gibt es angeblich "totale Zustimmung" zwischen Barça und Ribery. Offensichtlich will aber der FC Bayern München nicht. Warten die Bayern auf noch mehr Millionen aus Madrid oder England? Oder behalten sie ihn einfach selbst?

NEWS: Kronjuwel Cristiano Ronaldo: Aus "CR7" wird jetzt "CR 9"

NEWS: Cristiano Ronaldo: Mama Maria sagt, wer ihn heiraten darf

NEWS: Cristiano Ronaldo feiert in LA: "Ich bin nicht verletzt!"

NEWS: Real Madrid: Ribery verlässt Bayern München nur für uns!

BLOG: Cristiano Ronaldo oder Salihamidzic – das ist jetzt die Frage!

Wie auch immer: Der FC Barcelona hat nun laut "Sport" 40 Millionen Euro auf den Tisch gelegt – und ist auch bereit, Alexander Hleb zu opfern.

Der Agent von Ribery ließ aber bereits verlauten, dass der Franzose mindestens 50 Millionen wert sei.

Aber schon keift die katalanische Presse zurück: Ribery habe noch nie die Champions League gewonnen – noch sei er je in der Bestenliste der FIFA aufgetaucht. Wie es aussieht, sieht Ribery das ein wenig anders …

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia