Reiserücktrittskostenversicherung schützt vor den materiellen Folgen bei Reisestornierung


Ursachen für eine Stornierung der Reise können vielfältig sein, zum Beispiel ein schwerer Verkehrsunfall, das Ableben eines Mitreisenden. Wenn was schlimmes geschieht, kann die Reise nicht angetreten werden und die Stornierung ist die Nachwirkung.

Die Reiserücktrittsversicherung erstattet bei versicherten Fällen dann die Stornogebühren, die Ihnen berechnet werden. Häufig beläuft sich die zu zahlende Summe sogar auf 100 % Ihres gebuchten Reisepreises. Sollten Sie sich zeitnah zu Ihrer Reisereservierung auch für eine Reiserücktrittskostenversicherung entschieden haben, sind Sie in der Regel auf der sicheren Seite und erhalten die anfallenden Kosten ersetzt. Meistens ist jedoch eine Selbstbeteiligung aufzubringen, die Sie bei den Versicherungsunternehmen oft sogar selbst bestimmen können. Für weitere Details schauen Sie doch auf die Homepage von Allianz -die Reiserücktrittskostenversicherung schützt Sie und Ihre Angehörigen vor dem finanziellen Fiasko. Ungeachtet ob man die Reise nicht antritt, muss der Reisepreis dennoch bezahlt werden. Bei der Reiserücktrittskostenversicherung ist man nicht nur selbst und die Mitreisenden versichert, sondern auch nahe Angehörige wie Tanten, Kinder und Geschwister. Sie sollten sich umfangreich über die versicherten Ereignisse in Kenntnis setzen. Die Familienversicherung für alle Reisen eines Jahres ist preiswert und rechnet sich meist schon ab der 2. Reise im Jahr, für Alleinstehende gibt es auch solche Tairfangebote. Für Schiffsreisen werden höhere Beiträge als für normale Reisen verlangt, die Stornostaffel ist bei Schiffsreisen exorbitant hoch.

Reiserücktittsversicherungen werden mit und ohne die sogenannte Reiseabbruchversicherung angeboten.
Nicht zu jedem Augenblick kann noch eine Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen werden, die Termine zwingend beachten.