Reisen und Lernen verbinden: Sprachreise in Spanien

Der deutsche Sommer ist dieses Jahr nicht sonderlich beständig. Was liegt also näher, als dorthin zu reisen, wo die Sonne zuverlässig scheint?

Neben Erlebnisreisen, Strandurlauben und Partyferien bietet sich die Sprachreise als geeignete Gelegenheit, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Spanien bietet sowohl auf dem Festland als auch auf seinen Inseln, wie Mallorca oder Ibiza viele Gelegenheiten, neben einem entspannten oder sportlichen Urlaub auch gezielt seine Sprachkenntnisse aufzufrischen.

Gerade in Madrid und Barcelona bieten eine Vielzahl von Sprachschulen ausländischen Schülern verschiedener Altersgruppen und jeglichen Sprachniveaus die Chance, die spanische Sprache von Grund aus zu lernen oder bereits erworbene Kenntnisse in der Praxis aufzufrischen.

Ein Sprachkurs auf Mallorca – paradiesisch
Aus der Theorie weiß man, dass sich ein positives Setting und eine angenehme Atmosphäre auf positive Lernerfolge auswirken.
Sprachreisen nach Spanien bringen demnach gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Lernatmosphäre und einen erholsamen Urlaub mit sich. Vormittags, wenn es noch relativ kühl ist, geht es dann für die Schüler ein paar Stunden auf die Schulbank, nachmittags folgt der Strand oder auch die Inseltour mit dem Motorrad, um das Gelernte unmittelbar anzuwenden.


Spanisch lernen für Schüler oder Manager
Wer sich in der Schule mit dem Konjugieren von Verben schwer tut und schlechte Noten im Spanischen einfährt, wird die kommenden Sommerferien vielleicht dazu nutzen wollen, die spanische Sprache ganz praktisch in Sevilla oder auf Mallorca zu erlernen? In Schülerkursen sitzen andere junge Menschen, sodass Schüler im fremden Land direkt Anschluss finden.

Auch für Berufstätige offerieren spanische Sprachschulen Sprachreisen. Ob Crash Course, Einzelunterricht oder Gruppenlernen – Welche Lernform gewählt wird, hängt von den individuellen Interessen des Berufstätigen ab. Wer gerade einen neuen Job angetreten ist, bei dem in verantwortungsvoller Position mit wichtigen Kunden in spanischer Sprache kommuniziert werden muss, braucht eine gute und effiziente Sprachausbildung.

 

Kursprogramm plus Ausflüge
Viele Anbieter von Sprachreisen bieten über die Sprachschule hinaus auch ein kulturelles Rahmenprogramm an. Schüler lernen berühmte Kirchen kennen, flanieren durch die typisch spanischen Dörfer, gehen in Museen oder erobern das andalusische Hinterland mit seinen weißen Dörfern. Eben diese Mischung aus Lernen und kulturellem Programm sorgt für gute Lernergebnisse. Vamos!