Seine Spieler wollten aber gegen den Champions-League-Aspiranten mehr, und so schossen Raúl und Higuain zwei Tore, die Real Madrid nun sage und schreibe elf Punkte vor dem FC Barcelona stehen lassen und zehn vor Villareal.

Bei fünf ausstehenden Spielen sollte Real damit "durch" sein, zumal Barça mit der Champions League eindeutig "Besseres" zu tun hat und Villareal mit den zweiten Platz zufrieden scheint. Schon am kommenden Sonntag könnte die Meisterschaft entschieden sein, sofern Real gegen Bilbao gewinnt und Barcelona und Villareal ihre Spiele nicht gewinnen.

NEWS: Barcelona gegen ManU: "Wir brauchen elf Messis"

NEWS: Debakel für Valencia -steigt Timo Hildebrand ab?

NEWS: Zaragoza gewinnt Abstiegsfinale, Atlético und FC Sevilla blamiert

NEWS: Barça gegen Espanyol nur 0-0, Meisterschaft adé

Villareal jetzt Zweiter – Sieg gegen Valladolid

Nach zwei Auswärts-Niederlagen in Folge war Villareal kurzzeitig vom Weg nach ganz oben abgekommen. Mit einem Sieg gegen Valladolid konnten die „Gelben“ aber den zweiten Tabellenplatz vom FC Barcelona zurückerobern, der die direkte Teilnahme an der Champions League bedeutet.

So kam es auch: 2-0 hieß es nach 90 Minuten, Villareal hat jetzt 62 Punkte, einen mehr als Barça. Zwar erwischte Valladolid den besseren Start, fand aber gegen die Effizienz Villareals kein Mittel und steckt damit weiter tief im Abstiegskampf. Auch Valladolids Stürmer Joseba Llorente, an dem Villareal Interesse zeigt, fand kein Durchkommen.

NEWS: Ronaldinho: Zu viel Disco für den gottesfürchtigen Kaká?

NEWS: Getafe hat fertig, Timo Hildebrand holt den Pokal

FORUM: FUSSBALL-TALK – Ist Ronaldinho noch zu retten?

MAGAZIN: Steckt Spaniens Fußball in der Krise?

NEWS: Real plant die Meisterfeier – müssen die Spieler Barças Spalier stehen?

NEWS: Kein Witz: Ronaldinho und Maradona von Guam Peking umworben

BILDERGALERIE: Ronaldinho 

NEWS: Pulverfass Barcelona: Ronaldinho und Barças Ärzte schießen scharf

NEWS: Ronaldinho schwer verletzt – Saison vorbei – das Ende bei Barcelona?

NEWS: Barcelona und Real wollen Gómez – Stuttgart verlangt 50 Millionen

NEWS: Messi: Es ist respektlos, Ronaldinho so zu kritisieren

(Foto: Marca)