Real Madrid: Zukunft von Nuri Sahin in der Diskussion! Behalten oder verleihen?

Die vorherrschende Meinung ist, daß der türkische Mittelfeld-Stürmer verliehen werden soll, damit er eingesetzt werden kann. Mourinho dagegen hat erklärt, daß er ihn auch in der nächsten Saison behalten will.

Sahin selbst will bei Madrid bleiben und nicht wechseln. Sein Vertrag läuft noch 5 Jahre, aber der 24jährige kann es sich nicht leisten, ein weiteres Jahr auf der Ersatzbank zu verbringen. Er hat in der abgelaufenen Saison nur 10 Spiele gespielt – ohne Glanzleistungen – und bei der bestehenden und kommenden „Konkurrenz“ wird die Situation nicht besser.

Es soll Luka Modric kommen, der außer an der Spitze noch als Mittelstürmer eingesetzt werden soll, dann gibt es noch die „Unberührbaren“ Xabi Alonso, Sami Khedira, den Protegé Granero und den polivalenten Lass Diarra.

Trotz seiner letzten mittelmässigen Saison sind an Nuri Sahin die folgenden Clubs interessiert: Malaga, Borussia und sogar Tottenham, der den Türken in den Deal mit Luka Modric einbeziehen könnte.

Ein Problem liegt in seinem hohen Caché: Es liegt bei 5 Millionen Euro, wobei Madrid im Fall des Ausleihens einen Teil des Gehalts übernehmen würde.

Fußball Fanartikel