Real Madrid will Gerrard: “Unsere Identität heißt Mou”

Wie die Zeitung "Marca" schreibt, will der Portugiese zwei Abwehrspieler holen, die auch angreifen können, und zwei Mittelfeldkicker.

In der Abwehr sollen Maicon von Inter Mailand und Aleksandar Kolarow von Lazio Rom kommen, im Mittelfeld gibt es eine grüßere Auswahl, unter anderem sind der spanische Nationalspieler Jesús Navas aus Sevilla und David Silva vom FC Valencia im Gespräch – letzterer hatte bislang die Pole Position.

Mourinho sagte allerdings am Montag: "Steven Gerrard (Liverpool) oder De Rossi (AS Rom) wären gut, der Club muss schauen, wer kommen kann. Es müssen keine Spanier sein, die Identität Real Madrids schafft nicht die Nationalität, sondern meine Spielphilosophie."

Das ist eine Kehrtwende um 180 Grad. Denn bislang wollte Real seinen Kader "hispanisieren" und "seelenlosen" Legionären den Laufpass geben – auch deshalb wurden vor einem Jahr Spieler wie Sneijder und Robben verkauft.

Steven Gerrard hat offenbar in Liverpool die Nase voll, dort gibt es einen riesigen Schuldenberg und jede Menge Ärger mit Trainer Benítez.

BLOG "El Freunde": Revolution bei Real Madrid, Guti und Marca schlucken

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: Wikipedia

#{fullbanner}#