Real Madrid: Verhandelt Mourinho mit Inter Mailand?

Darüber spekuliert am Mittwoch die spanische Zeitung "As". Demnach hat sich am Montag Inter-Boss Moratti in Madrid aufgehalten. Zwar nur geschäftlich, aber immerhin.

Ein Sprecher Mourinhos dementierte jeglichen Kontakt. Aber ist der Moratti-Besuch wirklich nur Zufall? Gleichzeitig entließ Inter seinen Coach Benitez.

Im Streit bei Real Madrid zwischen Trainer José Mourinho und Generaldirektor Jorge Valdano hatte Clubpräsident Florentino Pérez sich auf die Seite des Generaldirektors gestellt. "Es ist in unserem Verein üblich, dass wir uns nicht über die Schiedsrichter äußern", sagte der Clubchef am Dienstag dem Sender Punto Radio.

Der portugiesische Coach hatte nach Reals 1:0-Sieg am Sonntag über den FC Sevilla dem Schiedsrichter 13 gravierende Fehlentscheidungen vorgehalten und Valdano indirekt vorgeworfen, sich nicht genügend für das Team eingesetzt zu haben.

"Valdano ist der Sprecher des Vereins", sagte Pérez. "Er hat gesagt, was zu sagen war." Mourinho hüllte sich nach dem Rüffel des Präsidenten in Schweigen und sagte seine Teilnahme an der üblichen Pressekonferenz vor dem anstehenden Pokalspiel gegen UD Levante kurzerhand ab. (SAZ, dpa; Foto: As)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#