Nach Khediras toller Leistung im Derby gegen Atlético schrieb di Stefano in seiner Kolumne in der Zeitung "Marca": "Khedira zeigte kleine Wunderdinge, zum Beispiel seine Torvorlage auf Benzema. Aus Khedira ist längst Kherida geworden."

Kherida? Das ist eine neue Wortschöpfung aus dem Wörtchen "querida" – und meint so viel wie "gemocht" oder "geliebt".

Bis die Madrider Presse Khedira wirklich liebt, wird wohl noch ein Weilchen nötig sein. Aber immerhin sah die "Marca" Khedira am Samstag besser als viele seiner Kollegen. Er ist also auf dem Weg … (SAZ; Foto: Marca)

FACEBOOK: CRISTIANO RONALDO NACHRICHTEN! Täglich aktuelle News und Diskussionen!