Für das Spiel gegen Almería am Sonntag ist Guti nicht auf der Spielerliste, verletzt ist er aber auch nicht. 

Wie durchsickert, ist der Trainer mit Gutis Trainingsfleiß unzufrieden. Außerdem soll die Chemie zwischen beiden nicht stimmen. Anders gesagt: Sie können sich nicht ausstehen.

NEWS: Ribery: "FC Barcelona ist die beste Mannschaft der Welt"

NEWS: Cristiano Ronaldo verliert erneut – Torres jubelt: "Wir kommen!"

NEWS: Nadal gegen Federer? Pustekuchen! Rafa top, Roger verliert

BLOG: Bitte verlieren, liebe Bayern – es geht um meinen Milchcafé!

So soll Guti stinkewütend auf Juande gewesen sein, nachdem der ihn im Derby gegen Atlético Madrid ausgewechselt hatte. Juande rächte sich und ließ Guti beim Stand von 0-3 in Liverpool auflaufen.

Noch vor zwei Wochen hatte es so ausgesehen, als ob Guti den Machtkampf gegen Arjen Robben im offensiven Mittelfeld Reals gewonnen habe. Damals forderte Kapitän Raúl offen seinen Freund Guti, den er als "Genie" rühmte. Juande aber hält an Robben fest – und Guti hat das Nachsehen.

Juande vor dem Spiel gegen Almería: "Wir müssen die restlichen elf Spiele der Saison gewinnen, um Meister zu werden." Und nur als Meister hat Juande eine Chance, weiter in Madrid zu arbeiten.

Guti scheint ihm wohl zu unberechenbar. Konsequenz: Juande lässt die "14" draußen. Wie so viele andere Trainer Reals vor ihm. Schade für die Fans. Ist dies das Ende von Guti bei Real Madrid? Oder der Anfang vom Ende von Juande Ramos, der angeblich beim FC Chelsea im Gespräch ist  …

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo – seine meistgeklickten Titelbilder und Artikel

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Marca