Real Madrid sagt Frohe Weihnachten: Khedira will bleiben, Florentino verspricht Undecima, Liga-Boss huldigt CR7!

In Doha entspannt er mit Freundin Irina und Söhnchen Cristiano Junior vom Titelstress – bevor es im neuen Jahr gleich wieder in Valencia sowie im Pokal gegen Atletico Madrid geht.

In den Schlagzeilen ist CR7 natürlich dennoch. Javier Tebas, mächtiger Präsident des Ligaverbandes LFP erklärte: “Ich würde den Goldenen Ball des Weltfußballers an Cristiano vergeben, er ist derzeit der beste Fußballer der Welt.”

Alfredo di Stefano war ein großer Verlust

Florentino Perez gab sich in seiner Weihnachtsbotschaft staatsmännisch: “Ich feiere in diesem Jahr familiär, mit meinen Kindern, Enkeln, Geschwistern, Neffen … wir eigentlich in jedem Jahr. Aber das Jahr 2014 war am Ende doch überhaupt nicht traditionell, sondern sehr speziell. Einmal, weil unser Ehrenpräsident Alfredo Di Stéfano gestorben ist. Er war ein großer Verlust für uns alle, denn er war der beste Spieler, den unser Club jemals hatte. Er hat die Historie von Real Madrid verändert, und des gesamten Fußballs überhaupt. Für uns Madridistas wird Don Alfredo ewig leben, er hat uns den Weg gezeigt, auf dem wir gehen müssen. Ich jedenfalls werde es tun.”

Und dann, so Perez: “Das letzte Spiel, das unser Ehrenpräsident sehen konnte, war die Decima in Lissabon – das andere große Ereignis für die Fans Real Madrids. Es war eine ungeheure Genugtuung, sie zu gewinnen, es war der Titel, den wir von allem am meisten wollten. Wenn wir uns anschauen, wir der Titel auf der ganzen Welt gefeiert wurde, können wir uns vorstellen, wie bedeutungsvoll das war. Aber bei Real Madrid darf man sich nicht zu lange mit Zufriedenheit schmücken, schon jetzt redet alle Welt vom elften Titel in Eurpa, und daran arbeiten wir alle.

Tebas: CR7 ist der Beste

Liga-Boss Tebas erklärte zum Thema Weltfußballer: “Ich denke, Cristiano Ronaldo war der beste Spieler in diesem Jahr, er ist auch in diesem Moment der Allerbeste. Ich glaube, dass Sergio Ramos es ebenfalls verdient gehabt hätte, nominiert zu werden, er ist unter den drei oder vier besten Spielern Real Madrids.”

Unterdessen gibt es News rund um Sami Khedira. Wie die Zeitung “Marca” meldet, hat der Weltmeister aus Deutschland seinen Wunsch geäußert, weiter für Real Madrid zu spielen. Während sein Vertrag im kommenden Juni ausläuft, sagte Sami Khedira jetzt: “Wenn wir eine Lösung finden würden, wäre ich sehr glücklich.” So jedenfalls übersetzt die “Marca” eine Aussage Khediras in den “Stuttgarter Nachrichten”. Und, so Khedira: “Ich vertraue darauf, dass ich bald wieder meine Chance bekomme, zu spielen.” Zuletzt saß er eher auf der Bank, war allerdings auch durch eine Gehirnerschütterung länger als zunächst geglaubt außer Gefecht.

Khedira: Kroos ist super

Nach seinen vielen Verletzungen im Laufe der vergangenen und aktuellen Saison sagte Khedira weiter: “Ich bin wieder da und körperlich auf einem guten Niveau. Ich habe viel Selbstvertrauen.” Voll des Lobes war Khedira außerdem für Toni Kroos, der im Mittelfeld Reals eine feste Größe geworden ist. Khedira: “Er macht seine Sache außerordentlich gut, in nur einem halben Jahr ist er zu einem Schlüsselspieler für Real geworden.”