Real Madrid locker: “Wir schaffen es auch ohne Kaká”

Fakt ist: Nach einer Saison mit Anpassungsproblemen und Leistenbeschwerden wurde Kaká am Donnerstag am Meniskus operiert.

Wie Real mitteilte, wurde der Mittelfeldspieler am Donnerstag in Antwerpen von dem Arzt Marc Martens am linken Knie operiert. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen. Kaká werde voraussichtlich drei bis vier Monate pausieren müssen.

Der Brasilianer hatte am Vortag das Real-Trainingslager in Los Angeles verlassen und war von den USA nach Belgien geflogen.

Martens ist ein international anerkannter Experte für die Behandlung von Knieverletzungen. Er habe bei einer Untersuchung des Brasilianers festgestellt, dass der Meniskus beschädigt war, teilte der Club mit.

Kommentar von Trainer José Mourinho: "Wir haben gute Leute, können des Ausfall von Kaká verkraften."  (SAZ; Foto: dpa)

BLOG "El Freunde": FC Barcelona, oder: Budenzauber auf Pump!