Real Madrid jubelt: “Wir sind eine Geld-Druck-Maschine”

Der spanische Fußball-Rekordmeister ist nach eigenen Angaben damit weltweit der Sportverein mit den höchsten Einnahmen. Wie der Club am Mittwoch mitteilte, konnten die Königlichen ihr Ergebnis der vorigen Saison um 8,6 Prozent steigern.

Laut der Bilanz, die am kommenden Sonntag einer Mitgliederversammlung vorgelegt werden soll, stieg der Nettogewinn in der Spielzeit 2009/2010 im Vergleich zur Vorsaison um 11,5 Prozent auf 24 Millionen Euro.

Die Nettoverschuldung wurde um 25,1 Prozent auf 244,6 Millionen Euro gesenkt. "Real erzielte eine deutliche Verbesserung seiner Solvenz-Indikatoren. Damit steht er mit seiner Kreditwürdigkeit auf einem gehobenen Niveau", betonte der Club.

Kommentar der Zeitung "Marca": "Florentino Pérez hatte recht: Je mehr Geld Real ausgibt, desto mehr verdient es. Der Club ist eine Geld-Druck-Maschine." (SAZ, dpa; Foto: As)

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!