Nahezu alle Blätter machten sich nach der Pleite in Levante lustig über „Abstiegskandidat“ Real, dessen Trainer Mourinho noch vor dem Spiel erklärt hatte, „gegen den Abstieg zu spielen“.

Das war zwar ironisch gemeint, weil Barcas Guardiola zuvor erklärt hatte, in diesem Jahr keine Titel holen zu wollen. Aber jetzt scheint es bittere Realität.

Denn Real spielte phasenweise tatsächlich wie ein Absteiger, Mourinho machte nach dem Spiel abwechselnd Khedira, den Schiedsrichter, die Gegenspieler aus Levante sowie den langen, trockenen Rasen verantwortlich. Nur nicht sich selbst.

Die Zeitung „La Razon“ aber sieht es anders, beschimpfte vor allem Angel di Maria, der mit einer Aggression sowie einer lupenreinen Schwalbe die Gemüter erhitzte, die letztlich zur roten Karte für Sami Khedira führte.

Zitat: „Angel di Maria ist eine Schande für den Fubball, ein Schmierenkomödiant, ein Schwalbenkönig! Er soll zurück nach Argentinien gehen und Tango tanzen. Wie kann man einem Spieler so etwas durchgehen lassen? Aber stattdessen belohnt ihn Mourinho auch noch dafür und wechselt andere, bessere aus. Was hat Mourinho bloß gegen Benzema?“