Das Spiel ist das bislang wichtigste für Bernd Schuster als Trainer von Real Madrid. Denn er hat klar gesagt, dass ihm die Champions League lieber sei als alle anderen Titel, die es zu gewinnen gibt. Also müssen sich seine Spieler gewaltig anstrengen, um ihren Trainer glücklich zu machen. Mindestens ein Unentschieden ist in Rom Pflicht.

Damit es so kommt, wird die Abwehr verstärkt. Der lange verletzte Heinze kommt für den indisponierten Marcelo ins Team, Sergio Ramos spielt Außenverteidiger, Cannavaro soll für Ruhe sorgen. Vorne soll Ruud van Nistelrooy ein Tor schießen, Robinho fällt verletzt aus.

Ob es klappt ist die Frage, denn Roms Kapitän Francesco Totti spielt derzeit in Hochform – was auch Madrids Ex-Trainer Fabio Capello süffisant bermerkte. „Er alleine kann das Spiel entscheiden, aber nur, wenn er wirklich gut ist“, gab der englische Nationaltrainer zum Besten.

Das Spiel beginnt am Dienstag um 20 Uhr 45, außerdem kicken Schalke gegen Porto, Liverpool gegen Inter Mailand und Piräus gegen Chelsea.

Am Mittwoch spielen Barcelona gegen Glasgow, Fenerbahce Istanbul gegen den FC Sevilla, Arsenal London gegen den AC Mailand und Lyon gegen Manchester United.