Real Madrid: Cristiano Ronaldo versenkt Barca! “Toni Kroos ist fit, nicht müde”

Aber es gibt ja Abhilfe per Computerspiel und FIFA 15. Und so zeigt die Zeitung “AS” auf ihrer Internetseite ein spektakuläres Freistoßtor von CR7 gegen den FC Barcelona. Aus 18 Metern über die Mauer – und das mit einer in Spanien so genannten “Rabona”, für die Angel di Maria berühmt geworden ist.

Unterdessen wartet Real auf seinen Gegner im Halbfinale der Klub-WM in Marokko, die bereits gestartet ist. Weil das neuseeländische Auckland den Gastgeber Tetuan ausschaltete, ist jetzt damit zu rechnen, dass noch mehr Fans als erwartet den Königlichen die Daumen drücken.

Klub-WM-Finale am 20. Dezember

Das Halbfinale, in das Real Madrid am 16. Dezember ins Turnier einsteigen wird, steigt gegen den Sieger der Partie Cruz Azul gegen WS Wanderers. Das Finale, wohl gegen den argentinischen Club San Lorenzo, findet am 20. Dezember statt. Danach sind Weihnachtsferien angesagt.

Schon jetzt feierte der Kader Reals sein traditionelles Weihnachtsessen, gemeinsam mit den Stars der Basketball-Abteilung. Nach dem 4-0 in der Champions League war die Stimmung entsprechend gelöst – auch wenn noch nie ein Team den CL-Titel holen konnte, der zuvor seine sechs Vorrundenspiele gewonnen hat. Eine Herausforderung mehr als für Real Madrid.

Almeria am Freitag: Casillas kommt für Navas

Dessen Trainer Carlo Ancelotti könnte nach dem Sieg gegen Ludogorets vor dem kommenden Ligaspiel am Freitag gegen Almeria Änderungen im Team vornehmen. Wie die Zeitung “AS” spekuliert, wird auf jeden Fall wieder Iker Casillas im Tor stehen, in der Champions League hatte zuletzt Keylor Navas den Vorzug erhalten.

Sicher nicht mit dabei sein wird Sergio Ramos, der eine Sperre wegen zu vieler gelber Karten abbrummen muss. Luka Modric ist weiter verletzt, auch James und Sami Khedira sind noch nicht bereit für einen Einsatz. Wieder dabei sein wird wohl Gareth Bale, der gegen Ludogorets mit einer blutenden Nase aus dem Spiel genommen werden musste.

Ins Team rücken werden wohl auch Dani Carvajal, Pepe und Marcelo. Im Mittelfeld ist mit Asier Illarra, Toni Kroos und Isco zu rechnen. Die Attacke besteht aus Karim Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo.

“Toni Kroos ist fit, er kann spielen”

Nach seinem 19. Sieg in Serie gegen Ludogorets hatte Ancelotti erlärt: “Das ist eine Serie, die wir mit unglaublicher Seriosität und Professionalität erreicht haben, es ist nicht leicht, so viele Spiele zu gewinnen und sich für jedes Spiel neu zu motivieren. Wir wollen so weiter machen und jedes Spiel so gut spielen, wie es nur geht.”

Weiter: “Ich werde nicht müde zu sagen, dass ich eine wirklich tolle Truppe habe, das sieht man nicht nur daran, dass wir so viele Spiele gewinnen, sondern auch in vielen kleinen Details. Zum Beispiel Nacho, der wenig zum Einsatz kommt, aber wenn er spielt, eine große Ruhe und Qualität bietet, unglaublich ist das.”

Auch zum angeblich müden Toni Kroos nahm Ancelotti Stellung: “Kroos musste sich nicht ausruhen, weil er in der Woche davor im Pokal nicht spielen musste. Er ist topfit und braucht keine Erholung, er kann spielen.”