Real Madrid: Cristiano Ronaldo am Boden, Gareth Bale strahlt! “Gebe alles für die Fans”

Featured Video Play Icon

Die klare Niederlage gegen Lionel Messi, der bei der Wahl zum besten Kicker Europas am Mittwoch mit 49 Stimmen gewählt wurde, wird wohl noch eine Zeitlang an Cristiano Ronaldo nagen. Fakt ist: Der Star von Real Madrid erhielt nur zwei Stimmen! In Worten zwei. Messi: Neunundvierzig!

Da werden wohl nur Tore helfen, um CR7 zu versöhnen. Mit der Welt. Mit Real Madrid, für das er in der vergangenen Saison 61 Tore schoss und klar der beste Torjäger Europas wurde. Aber während Ronaldo Real half, besser zu werden, half umgekehrt Real kaum CR7. Denn trotz der vielen Treffer schaffte Real keinen wichtigen Titel. Die gewann der FC Barcelona. Mit Lionel Messi. Und Reals bislang einzige Antwort ist: Gareth Bale darf als Zehner die Attacke der Königlichen anführen. Kommentar der Zeitung AS: “Ronaldo verliert seine Hauptrolle.” Und die Zeitung “Marca” ergänzt: “Ronaldo muss sich seinen neuen Platz auf dem Rasen erst noch suchen. Denn Bale ist ja nur gut, wenn er sich den Ball vorlegt und über links angreift. Dort aber spielte bislang immer CR7.”

“Ich habe Cristiano jetzt erlebt, er ist klar der Beste”

Der Portugiese scheint derzeit auf dem absteigenden Ast bei Real. Schon in der Vorbereitung hatte der neue Trainer Rafa Benitez erklärt: “Ich habe einige Spieler, die zu den besten der Welt gehören.” Um sich nach einer Woche im Training mit Ronaldo zu korrigieren: “Ich habe Cristiano jetzt erlebt, er ist klar der Beste. Ich würde mir wünschen, alle meine Spieler hätten seinen Siegeswillen.”

Dass Ronaldo am Ende der Saison mehr Tore geschossen haben wird als Gareth Bale, weiß bei Real Madrid jeder. Allerdings ist CR7 schon 30 Jahre alt. Und Präsident Florentino Perez ist ein eiskalter Geschäftsmann. Er denkt an die Jahre, die noch kommen werden. Und da verspricht er sich eben von Bale, der erst 26 Jahre alt ist, eine bessere Rendite.

Pepe Mel: “Ich muss lachen, wenn ich höre, dass Real Madrid ein Problem mit dem Toreschießen haben soll – sie haben Cristiano Ronaldo”

Allerdings ist das sportlich gesehen wohl erst noch Zukunftsmusik. Vor dem Spiel am Samstag in der spanischen Liga im Stadion Bernabeu in Madrid erklärte der Trainer von Betis Sevilla, dem nächsten Gegner Reals, Pepe Mel: “Ich muss ja lachen, wenn ich höre, dass Real Madrid ein Problem mit dem Toreschießen haben soll. Sie haben Cristiano Ronaldo, und der wird alleine am Ende der Saison mehr Tore geschossen haben als Betis Sevilla insgesamt – und mehr als 13 oder 14 andere Teams der Liga.” Von Bale sprach Pepe Mel dabei nicht. Warum wohl?

Fakt ist, dass Bale in Madrid auch in seinem dritten Jahr mehr als umstritten ist. Die Fans sind in Umfragen klar gegen den Waliser. Auch wenn der jetzt erklärte: “Die Fans in Madrid behandeln mich gut, ich gebe alles für sie. Es ist ein Traum, für Real Madrid zu spielen.” Die Fans sehen das anders: In einer aktuellen Umfrage der Zeitung AS wählten sie vor dem Spiel gegen Betis (Samstag, 22.30 Uhr) Bale aus der Startelf. Stattdessen wollen sie James und Isco. Dazu Benzema und – natürlich – Cristiano Ronaldo.

 

Kommentar hinterlassen zu "Real Madrid: Cristiano Ronaldo am Boden, Gareth Bale strahlt! “Gebe alles für die Fans”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*