Real Madrid: CR7 und “Concha Espina” gegen Atletico! “Alvaro Arbeloa macht Simmung”

Das sieht auch Alvaro Arbeloa so, dessen Video vom Empfang des Real-Busses auf der Meile Concha Espino mittlerweile zu einem echten Hit auf You Tube geworde ist. Mehr als eine halbe Million Menschen haben sich den Streifen bereits angesehen. Um 18 wollen sich die Fans treffen, um den Mannschaftsbus zu empfangen.

Und die Fans wissen: Die Spieler bemerken sehr wohl, dass sie von ihren Anhängern zum Erfolg getragen werden können.

Gänsehaut auf Concha Espina

Die Sitte, den Bus mit dem Team so langsam wie nur möglich durch Concha Espina fahren zu lassen, hatte José Mourinho eingeführt. Einmal ließ er den Bus sogar anhalten und schrie seinen Kickern zu: “Schaut euch diese Leute an und fühlt, wie sehr sie auch lieben. Wir dürfen sie nicht im Stich lassen.”

Am Donnerstag allerdings ist ein anderer Coach für Real zuständig: Carlo Ancelotti. Und der lässt die Dinge lieber etwas ruhiger angehen.

Kaltblütig und 90 Minuten

Der Italiener erklärte vor dem ersten richtigen Höhepunkt des neuen Jahres: “Wir müssen kaltblütig spielen, wir haben 90 Minuten lang Zeit, das Spiel für uns zu entscheiden, deshalb müssen wir uns nicht beeilen. Wir müssen aufpassen, Atletico ist die unbequemste Mannschaft in ganz Europa, das sagen alle.”

Das Publikum sieht er natürlich ebenfalls als Faktor an: “Ich denke, dass uns die Fans helfen werden. Erstens, weil es ein Derby ist, und das ist nun einmal sehr wichtig für die Fans. Zweitens, weil wir einen Rückstand aufholen müssen, auch das gefällt den Zuschauern. Das Ambiente wird uns helfen, wir haben riesige Lust, ein großes Spiel zu machen und ins Viertelfinale zu kommen.”

Atletico hat die beste Abwehr

Ancelotti weiter: “Wir wissen ja, wie man gegen Atlético spielen muss, wir brauchen Intensität, allerdings keine Härte und Fouls, und das über 90 Minuten. Und einen kühlen Kopf. Wir müssen immer an uns glauben. Aber wir spielen gegen die Mannschaft mit der besten Defensive in ganz Europa, wir müssen vor allem bei unseren Pässen ganz genau sein. Das wird wie immer ein ganz ausgeglichenes Duell, es ist klar, dass wir im Nachteil sind, aber wir werden versuchen, das Spiel zu gewinnen.”

Dass eines Tages Lionel Messi zusammen mit Cristiano Ronaldo in seinem Team stehen könnte, würde Ancelotti gefallen: “Wenn ich beide zusammen trainieren könnte, wäre das toll, natürlich. Aber Cristiano ist das Flaggschiff Reals, und Messi ist das Flaggschiff von Barca. Ich sehe also Probleme. Aber natürlich wäre es schön, beide zusammen spielen zu sehen.” Zuletzt war sogar über einen Transfer Messis nach Madrid spekuliert worden, nachdem Messi bei der FIFA-Gala erklärte hatte: “Ich weiß nicht, wo ich in der kommenden Saison spielen werde.”

Vorerst also wird Real exklusiv auf die Dienste seines Superstars CR7 setzen. Ancelotti: “Für Cristiano sind die individuellen Preise eine tolle Motiviation, und am Donnerstag wird er damit anfangen, für seinen Viertel goldenen Ball zu schuften. Er will dieses Ziel ganz klar erreichen.”

Fakt ist, dass CR7 noch in Zürich bei der FIFA-Gala öffentlich erklärte, dass er als bester Spieler der Welt in die Historie eingehen und Messis vier goldene Bälle egalisieren möchte.”