Real Madrid: CR7 darf weiter feiern, Keylor Navas ohne Chance! “Iker spielt, privat ist privat”

Denn Real Madrid hat nach dem 0-4 gegen Atletico einiges wieder gut zu machen. Vor allem CR7, der im Derby grottenschlecht kickte, danach aber eine rauschende Geburtstagsfete schmiss – und dabei selbst ausgelassen und mit dem Glas in der Hand sang und tanzte, wie in einem Video ausführlich zu sehen ist.

Trainer Carlo Ancelotti jedenfalls hat dem Star schon verziehen. Der Italiner sagte: “Ich habe mir noch nie Gedanken über das Privatleben meiner Spieler gemacht, und ich werde jetzt nicht damit anfangen. Jeder darf doch nach dem Spiel tun oder lassen, was er möchte. Wenn mir jetzt jemand sagen will, dass solche Dinge die Professionalität und Ernsthaftigkeit der Spieler beeinträchtigen könnte, muss ich ihm entgegnen, dass meine Spieler bei Real immer professionell und voller Einsatzbereitschaft waren. Ich habe keinerlei Zweifel an meinen Spielern.”

Ancelotti: “Ich bewerte nur das, was auf dem Platz und im Training passiert”

Auf die Frage, ob die Spieler, die bei Ronaldos Fete anwesend waren, um Entschuldigung bitten müssen, sagte Ancelotti: “Ich werde dazu nichts sagen, weil ich mich wirklich nicht in die Privatleben meiner Spieler mischen möchte. Ich bewerte nur das, was auf dem Platz und im Training passiert. Ich habe selbst mein eigenes Privatleben und mir würde es nicht gefallen, wenn das irgend jemand kommentieren würde.”

Dass die Fans nach dem 0-4 sauer waren, versteht der Italiener natürlich: “Klar waren die Fans frustriert, wir selbst waren es ja auch nach dem Spiel. Für die Spieler ist das eine gute Gelegenheit, die Dinge besser zu machen als zuletzt. Wir hatten doch an Intensität, Konzentration und Frische eingebüßt, seit wir im Dezember die Klub-WM gewonnen hatten. Ich weiß nicht, ob das normal war, es ist auf jeden Fall passiert. Wir müssen uns jetzt auf unsere Ziele konzentrieren, wir wollen so viele Titel holen wie im letzten Jahr. Was ich im Training jetzt gesehen habe, lässt mich hoffen. Die Spieler haben gut gearbeitet und die Probleme erkannt, die wir zuletzt hatten. Ich hoffe, dass wir am Samstag die Reaktion zeigen und alle unseren guten Willen erkennen. Unsere Fans sind aber immer sehr hilfreich und helfen uns bei jeder Gelegenheit.”

“Lucas Silva wird nicht von Anfang an kommen”

Gegen Depor werden Illarra und Toni Kroos von Anfang spielen, so Ancelotti. Und: “Lucas Silva wird nicht von Anfang an kommen, aber er hat die Chance, einige Minuten zu bekommen. Er ist auf jeden Fall fit und kann spielen.”

Keine Chance auf einen Einsatz wird dagegen Keylor Navas bekommen. Ancelotti: “Ich denke nicht, dass ich das Team grundlegend ändern werde. Im Tor gibt es keine Änderungen.”

Odegaard? “Ich glaube nicht, dass er gegen Schalke zum Einsatz kommen wird”

Auch Martin Odegaard, das 16 Jahr alte Wunderkind aus Norwegen, wird vorerst nicht spielen. Auch nicht gegen Schalke: “Ich glaube nicht, dass er gegen Schalke zum Einsatz kommen wird. Er ist ein Spieler für die Zukunft, er hat eine starke Persönlichkeit.