Real Madrid: Borussia Dortmund kooperiert, Ancelotti rühmt Marco Reus! “Bester Deutscher nach Kroos und Khedira”

Auf die Frage nach seiner Meinung zu den Kandidaten für den kommenden Weltfbußballer erklärte der Italiener: “Der beste Deutsche Spieler außer Toni Kroos und Sami Khedira ist Marco Reus.” Das berichtet die Zeitung “Marca” am Dienstag.

Eine kleine Watsche zwar für Manuel Neuer von Bayern München, aber wohl mehr als Kompliment für Reus gedacht, der bekanntlich bald neuer Spieler Reals werden könnte. Denn zum Thema Neuer erklärte Ancelotti auch noch: “Klar, dass auch Neuer Weltfußballer werden kann, er hat eine tolle Saison gespielt. Aber im Moment will ich darüber eigentlich gar nicht reden, wir haben ein Pokalspiel am Dienstag gegen Cornellá.”

Absprache zwischen der Borussia und Real?

Erneut berichtet die Zeitung “Marca” von einer bereits bestehenden mündlichen Absprache zwischen der Borussia und Real. Demnach werden die Königlichen über alle Bewegungen im Umfeld des zu erwartenden Reus-Transfers im kommenden Sommer informiert.

Zum Thema Goldener Ball hatte Ancelotti schon vor Wochen erklärt: “Es kann in diesem Jahr wirklich nur einen einzigen geben. Cristiano Ronaldo.” Jetzt fügte er hinzu: “Alle haben Sergio Ramos aus ihrer Rechnung vergessen, ich leider auch, ich möchte ihn zum Verzeihung bitten. Sergio hat drei Tore im Halbfinale sowie im Finale der Champions League geschossen.” Zur Erinnerung: Zwei davon in München gegen Manuel Neuer.

B-Elf ohne Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Karim Benzema, Toni Kroos, Sergio Ramos

Am Dienstag tritt Real als Titelverteidiger der Copa del Rey im Bernabeu-Stadion gegen den Drittligisten Cornellá an, das Hinspiel hatte Madrid mit 4-1 gewonnen. Allgemein wird damit gerechnet, dass Real mit einer B-Elf ohne Cristiano Ronaldo, Gareth Bale, Karim Benzema, Toni Kroos, Sergio Ramos und Pepe antreten wird. Stattdessen sollen alle Ersatzspieler zum Einsatz kommen. Ancelotti: “Wir werden eine starke Mannschaft stellen, die gut spielen und gewinnen will, keine Frage.”

Dass Khedira spielen wird, ist wohl sicher. Ancelotti: “Sami fühlt sich gut, ist fit und kann spielen. Medrán wird wie Illarramendi und Khedira von Anfang an spielen.”

Ancelotti: “Ein trauriger Tag für uns alle”

Zu dem toten Hooligan vor dem Spiel zwischen Atletico Madrid und Deportivo La Coruna sagte Ancelotti: “Ein trauriger Tag, alle, die im Fußball arbeiten hoffen, dass so etwas nie wieder passiert. Das Schicksal hat zugeschlagen, das ist mir in meiner Zeit in Italien schon einmal passiert. Es ist wichtig, dass wir uns alle von der Gewalt im Umfeld des Fußballs distanzieren. Es ist klar, dass alle Beteiligten dafür arbeiten müssen, solche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden. In England hat das zum Beispiel in den vergangenen Jahren gut funktioniert. Auch dort gab es diese Hooligans, aber es wurde viel dafür getan, die Gewalt zu eliminieren, das Problem wurde gelöst.”

Zum Flaschenwurf gegen Barcas Lionel Messi sagte Ancelotti: “Wir müssen alle diese Gewalttaten ablehnen und verurteilen. Egal ob es eine Flasche auf dem Spielfeld ist oder sonst etwas. Es ist auf jeden Fall ein Gewaltakt. Wir müssen etwas dagegen tun, und wir können auch alle etwas dagegen tun, wir müssen die Stadien säubern. Barca hat das schon vor vielen Jahren getan, Real Madrid auch. Alle Klubs müssen diesen Beispielen folgen.”