Real Madrid: Barca stänkert, Benítez löcht Feuer! “Null Problemo mit Bale, CR7, Ramos und Benzema”

Featured Video Play Icon

Zwietracht bei Real Madrid? Die Presse in Barcelona ist jedenfalls davon überzeugt. Am Donnerstag berichtet die Zeitung “Sport”, dass Cristiano Ronaldo und Gareth Bale als Ego-Shooter unterwegs sind. Beide können sich demnach nicht riechen.

Fakt ist, dass zuletzt Bales Berater Jonathan Barnett erklärte, dass Bale “der beste Fußballer der Welt werden wolle, nicht der beste Verkäufer von Unterhosen.” Ein klarer Affront gegen Ronaldo, der davon auch sichtlich getroffen sein soll, wie die Zeitung AS aus Madrid schreibt. Angeblich soll Ronaldo sogar eine Entschuldigung verlangt haben.

Und während sich Bale damit herausredet, dass Barnett “nicht in meinem Namen gesprochen hat”, schlagen die Wellen hoch. Vor dem Spiel am Samstag gegen Levante musste sogar Trainer Rafa Benítez einschreiten.

“Bale und Ronaldo haben überhaupt kein Problem miteinander”

Auf die Frage nach dem vermeintlichen Skandal sagte der Spanier in der Radiosendung ‘Al Primer Toque’ des Senders “Onda Cero”: “Bale und Ronaldo haben überhaupt kein Problem miteinander. Sie sind unterschiedliche Menschen, klar, aber sie verstehen sich sehr gut. Der ganze Kader von Real Madrid ist im übrigen viel harmonischer als viele Leute denken.”

Benítez weiter: “Mich überrascht schon, wie viele Stories rund um unser Team erfunden werden. Die Spieler verstehen sich alle sehr gut, es herrscht ganz allgemein ein gesundes Klima. Ich hatte schon Kader, die wesentlich komplizierter waren. Es gibt immer Spieler, die mehr oder weniger zufrieden sind, es gibt bessere oder schlechtere Kameradschaften, aber aktuell gibt es bei Real nichts Außergewöhliches.”

Zu seinem eigenen Verhältnis zu den Stars sagte er: “Ich selbst habe keinerlei Probleme mit niemandem. Gestern zum Beispiel habe ich ein Weilchen mit Cristiano geplaudert.”

“Sergio Ramos ist der Kapitän und ein echtes Phänomen”

Und Bale? Benítez sagt: “Schon im Jahr 2006 war ich bei einem Spiel zwischen Bolton und Southampton, um ihn zu studieren. Wir haben einen Spieler an Southampton ausgeliehen, aber sie wollten uns Bale nicht geben. Dann wollten wir ihn kaufen, aber das ging nicht. Ich weiß also schon seit ziemlich vielen Jahren, dass er ein großer Spieler ist.”

Ein anderer Großer bei Real ist Sergio Ramos. Zuletzt war er ein wenig angesäuert, dass Benítez ihn nach dem Derby gegen Atletico Madrid öffentlich an den Pranger wegen eines dummen Fehlers stellte. Jetzt sagte Benítez: “Ich will keine Details aus dem Hintergrund verraten, aber der, der am meisten darum gekämpft hat, dass Sergio seinen Vertrag bei Real Madrid verängert, war ich. Wir haben wirklich null Probleme miteinander. Er ist der Kapitän und ein echtes Phänomen. Wir hatten öffentlich ein paar Argumente ausgetauscht, danach unter vier Augen alles bereinigt.” Fakt ist: Am Samstag gegen Levante wird Sergio Ramos wieder spielen, im Training am Mittwoch war er schon wieder topfit.

Ein anderer Star, der zuletzt unzufrieden schien, ist Karim Benzema, den Benítez immer wieder austauscht – obwohl er aktuell mit sechs Toren in der Liga bester Torjäger Spaniens ist. Benítez dazu: “Wir haben den besten Benzema aller Zeiten flott gemacht, viele hatten ihn zuvor kritisiert. Wir lassen ihn hin und wieder pausieren, damit er seine Form behält, denn man muss auf seine Physis achten. Deshalb wird er hin und wieder auch ausgetauscht, ganz einfach.”

Kommentar hinterlassen zu "Real Madrid: Barca stänkert, Benítez löcht Feuer! “Null Problemo mit Bale, CR7, Ramos und Benzema”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*